Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By motogp.com

Fünf aus fünf: Magie für Marquez und Drama für Viñales

Ein Sieg für die Nummer 93, ein Sturz für Vinales und der Doktor holt sich die Führung

Marc Marquez (Repsol Honda Team) kämpfte zuerst mit seinem Teamkollegen Dani Pedrosa um den Sieg beim Red Bull Grand Prix of the Americas, bis er dann aber in der Lage war einen Abstand herauszufahren um in Austin einen unglaublichen fünften Sieg in Folge zu holen, sein 11 Sieg in folge auf amerikanischem Boden, eine unglaubliche Statistik. Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) brauchte etwas Zeit um sich Platz zwei zu sichern, Pedrosa komplettierte dann das Podium. Der bis dahin in der Meisterschaft führende, Maverick Viñales, stürzte im Rennen sehr früh.

Vom Start weg war es von Dani Pedrosa eine tolle Leistung wir er sich bis zur ersten Kurve aus der zweiten Reihe an allen vorbei schob. Der Spanier überholte den Polemann Marc Marquez um in der ersten Kurve vorne zu sein und Rossi reihte sich hinter den beiden Repsol Hondas ein.

Jorge Lorenzo (Ducati Team) hatte ebenfalls einen sehr guten Start und überholte vom 6. Startplatz aus Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP), die beiden duellierten sich bis sich Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) einmischte. Er folgte dem Mallorquiner hinter Vinales, bis das Drama seinen Lauf nahm.

Nach zwei Siegen aus den zwei ersten Rennen der Saison, rutschte Vinales in Kurve 18 ganz plötzlich weg und damit auch aus dem Kampf um den Sieg. Somit geht er seit Argentinien 2016 zumersten Mal ohne Punkte nach Hause.

Support for this video player will be discontinued soon.

#AmericasGP: Die Pressekonferenz zum Rennen

Cal Crutchlow (LCR Honda) fuhr von seinem 9. Startplatz auch nach vorne und holte sich das Ducati Duo, direkt hinter der Rookie Sensation Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3), Andrea Dovizioso gab beim Überholmanöver gegenüber Lorenzo alles und schob sich auf den sechsten Platz.

Zwischen Zarco und Rossi gab es einen Moment, in dem der “Doctor” von der Strecke abkam und ein wenig weiter vorne wieder zurück in die Linie fuhr, für diese Abkürzung bekam er 0,3 Sekunden Strafe, die ihm am Ende des Rennens hinzugerechnet wurden.

Dann kam die Zeit als sich die Hondas in der Runde 13 duellierten, als sich Marquez und Pedrosa um die Spitze stritten, Marquez aber in der Lage war davon zu ziehen.

Als die letzten Runden anstanden, duellierten sich Crutchlow mit Zarco, Rossi steckte auf dem dritten Platz hinter Pedrosa fest und Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) ging an Lorenzo vorbei und der Italiener überfuhr die Ziellinie auf dem siebten Platz.

Auch Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) konnte den Strauchelnden Lorenzo überholen und wurde 8., dahinter kam dann der fünffache Weltmeister auf dem 9. Platz ins Ziel. Der Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Fahrer, Jack Miller, schlug am Ende noch den Rookie Jonas Folger (Monster Yamaha tech 3) um sich den letzten Platz in den Top ten zu sichern. Somit erfüllte er sich sein ziel für die ersten drei Rennen der Saison 2017.

Der zweite Second Octo Pramac Racing Fahrer, Scott Redding, kam auf den 12. Platz, auf ihn folgte Tito Rabat (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS), Hector Barbera (Reale Avintia Racing) und Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team).

Bautista stürzte nach der halben Distanz des Rennens, aber setzte das Rennen fort um noch einen Punkt zu holen. Sein Teamkollege Karel Abraham verlässt Texas ohne eine Ankunft im Rennen, ebenso wie Pol Espargaro von Red Bull KTM Factory Racing, der ein technisches Problem hatte.

Sam Lowes von Aprilia Racing Team Gresini und Loris Baz (Reale Avintia Racing) stürzten ebenfalls,  Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) fuhr die Box an, bevor er dann das Rennen nochmals aufnahm und das Rennen hinter Bradley Smith (Red Bull KTM Factory Racing) als 17. beendete.

Der nächste Stop: Jerez. Im letzten Jahr holte sich dort Valentino Rossi einen starken Sieg auf fremdem Gebiet und das fahrerlager zieht nun um auf die klassischen Strecken von Europa. Und wer führt in der Weltmeisterschaft ? Der “Doktor” mit sechs Punkten Vorsprung und auf ihm wohl bekannten Boden kommend...

Schau dir die volle Session mit dem VideoPass an und schau alles was beim #AmericasGP passiert live oder auf Abruf an, mit einer unglaublichen Auswahl an Features. Hol dir dazu den TimingPass damit Du auf dem laufenden bist. Dann kannst Du dich mit der Official MotoGP™ App auch noch unterwegs immer auf dem aktuellsten Stand halten!

 

Support for this video player will be discontinued soon.

#AmericasGP: MotoGP™ Rennen