Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By Repsol Honda Team

Marquez: “Ich wusste, dass es schwierig wird!”

…aber es ist Pole Nummer fünf auf dem COTA nach einem Shootout mit Vinales in letzter Minute

Marc Marquez (Repsol Honda Team) hat die fünf hintereinander auf dem Circuit of the Americas geschafft, als er eine weitere unglaubliche Pole holte. Er fuhr ganz als nahezu letzter Fahrer raus und verdrängte seinen Rivalen Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) auf P2.

Früher am Tag passierten einige Stürze für den amtierenden Weltmeister lief es auch nicht so gut, er stürzte zweimal. Er machte ein paar Änderungen und hatte dann im P4 auch auf gebrauchten Reifen eine gute Pace.

Support for this video player will be discontinued soon.

Marquez: "Die schwierigste Pole in Austin"

Marc Marquez, P1: “Heute lief es für uns echt gut, denn gestern hatte ich Schwierigkeiten mit dem Vertrauen in die Front, aber heute war es besser, ausser im FP3 war es für mich nicht so toll. Die Bedingungen waren heute früh sehr schwierig. Der erste Sturz war mein Fehler, aber der zweite war wirklich seltsam. Wir werden sehen was wir morgen für eine Temperatur haben werden, denn das wird die Auswahl der Reifen betreffen. Ich habe heute zwei unterschiedliche Motorräder ausprobiert und sagte sofort “ok, dieses hier ist für mich!” und im FP4 hatte auch auch auf gebrauchten Reifen einen guten Speed. Im Qualifying wusste ich, dass es schwierig werden würde auf die Poleposition zu fahren, denn die Yamahas waren mit neuen Reifen sehr schnell, aber ich habe einen Weg gefunden mich zu steigern und stehe jetzt auf der Pole, das gefällt mir.”