Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By Team Suzuki Ecstar

Sylvain Guintoli ersetzt in Le Mans Alex Rins

Der Franzose Sylvain Guintoli wird im Team Suzuki Ecstar den verletzten Spanier Alex Rins beim #FrenchGP ersetzen.

Sylvain Guintoli kommt zurück in die MotoGP™. Der Franzose springt im Suzuki Ecstar Werksteam als Ersatz für den verletzten Rookie Alex Rins ein. Guintoli wird dabei sein Heimrennen in Le Mans bestreiten. Auch anschließend bleibt er an Bord, bis Rins wieder vollständig genesen ist und zurückkommen kann.

Guintoli wird bereits in Jerez beim Team sein und am Dienstag den Test fahren, um sich schnellstmöglich wieder an die MotoGP™ GSX-RR gewöhnen zu können.

Guintoli bestreitet derzeit auf Suzuki GSX-R1000 die British Superbikes (BSB) und es gibt keine Terminüberschneidungen mit der MotoGP™, sodass der Weltmeister der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft von 2014 zur Verfügung stehen konnte. Zwischen 2001 und 2008 war Guintoli in den Klassen 250ccm und MotoGP™ unterwegs, ehe er in die WorldSBK wechselte.

Sylvain Guintoli:
"Zunächst möchte ich mich bei Suzuki für diese fantastische Chance danken. Dass ich die GSX-RR fahren darf, eine der derzeit schnellsten Rennmaschinen in der Welt, ist eine spannende Möglichkeit – und dann noch bei meinem Heimrennen in Frankreich. Der Le Mans Grand Prix bringt einige tolle Erinnerungen zurück, die beste war natürlich, 2007 das MotoGP-Rennen ein paar Runden lang anzuführen. Es wird eine sehr schwierige Aufgabe, mich wieder an diesen leistungsstarken MotoGP-Prototypen und die Michelin-Reifen zu gewöhnen, aber mein Ziel ist es, das Ganze einfach zu genießen und 100 Prozent Einsatz für das Team SUZUKI ECSTAR zu geben. Der Test am Dienstag wird uns einige Zeit geben, uns einzugewöhnen und mit einem guten Verständnis für dieses beeindruckende Motorrad anzufangen. Abschließend möchte ich Alex eine sehr gute und schnelle Genesung wünschen."

Empfehlungen