Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By motogp.com

Folger: „Hatten alle mit den Reifen zu kämpfen“

Der junge Deutsche erzielte eine sehr gute Leistung zum #SpanishGP in Jerez

Nachdem Jonas Folger (Monster Yamaha Tech3) zum heutigen Rennen beim Gran Premio Red Bull de España aus der dritten Startreihe startete, hielt er durch eine unglaubliche Pace seine Platzierung bis über die Ziellinie durch. Sogar Altmeister Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) musste sich nach einem harten Kampf mit dem Deutschen seiner Platzierung entziehen und wurde gnadenlos von ihm überholt.

Jonas Folger:
„Es war aufregend, auch für mich. Ich habe gemerkt, dass Vale Probleme gehabt hat und ich habe gewusst, dass wir alle mit den Reifen zu kämpfen haben. Es war ein unglaublich langes Rennen. Es war auch egal, welches Mapping ich genommen habe, bei Anschlag und Elektronik arbeiten lassen, war es auch nicht schneller. Es war egal, ob ich beim Mapping weicher oder härter gegangen bin, ich bin immer irgendwo die gleichen Zeiten gefahren. Der Wind hat es auch nicht leichter gemacht, gerade in Kurve 11, wo Iannone vor mir abgestiegen ist, dort habe ich auch einige Vorderradrutscher gehabt. Aber sonst war es eigentlich in Ordnung. Ich habe nur einen Fehler gemacht mit Jack Miller in der letzten Kurve, da haben wir ein wenig gekämpft und er hat sich etwas aufgeregt und ist dann etwas härter gegen mich gefahren. Ich wollte mich wieder vorbeikämpfen, habe dann aber in der letzten Kurve einen Fehler gemacht, war viel zu spät auf der Bremse und habe vier Plätze verloren.“

Empfehlungen