Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By Michelin

Michelin bereit für Heimrunde in Frankreich

MotoGP™ Reifenanbieter mit Fakten über die verfügbaren Modelle in Le Mans

Mit dem HJC Helmets Grand Prix in Frankreich, begibt sich das Paddock der MotoGP™ auf heimisches Gebiet des Reifennherstellers Michelin, die bei ihrem Heimrennen auf dem legendären Circuit in Le Mans, mit einer besonders guten Auswahl glänzen wollen.

Der 4,185 Kilometer lange Bugatti Circuit mit der bekannten 24h- Strecke, ist ein besonderer Austragungsort in Zusammenhang mit einem ganz speziellen Layout. Mit neun Rechts- und fünf Linkskurven und dessem Stop-Go Design, ist dieser besonders für die Reifen weniger anspruchsvoll als manch andere Strecke. Mit spätem Bremsen und dem Fahrverhalten abhängigen Faktoren, können durchaus schnelle Rundenzeiten gemeistert werden. Erst kürzlich besuchte Michelin die Strecke, um den neuen Asphalt der Strecke einzuschätzen und informative Daten zu sammeln, um sich bestmöglich auf das anstehende Wochenende vorzubereiten. Mit diesem Test war es Michelin möglich, eine neue Serie an Reifen zu entwickeln, die den Bedingungen der Strecke am moisten entgegenkommen und das höchste Grip- Level bieten.

Die Auswahl für Le Mans wird mit den MICHELIN Power Slicks, in soft, medium und hart, Front- und Hinterreifen geboten werden, wie schon zu den bisherigen Rennen der Saison auch. Diese werden auch wieder anhand ihres weißen Bands, keinem Band oder dem gelben Band gekennzeichnet sein, um zu unterscheiden, welcher Reifen gefahren wird. Die neue Oberfläche der Reifen bietet ein höheres Grip- Level und um damit und den zusätzlichen Rechtskuven zurechtzukommen, bei den Hinterreifen und der harten Frontmischung, ein asymmetrisches Design, welches auf der rechten Kante eine härtere Mischung enthält. Die MICHELIN Power Regenreifen in soft (blaues Band) und medium (kein Band) werden für die Bedingungen, falls gewünscht, bereitstehen. Denn schon oft, hat der Regen der MotoGP™ einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Wettervorhersage für Le Mans ist zwar bislang gut, dennoch sind an einigen Punkten auch Schauer zu erwarten.

Seit 1969 finden Motorrad Grand Prix Rennen auf dem legendären Circuit in Le Mans statt und seit 2000, gehört er als permanenter Austragungsort in den Kalender der MotoGP™. In den Außenbezirken von Le Mans, liegt in 200 Kilometern Entfernung die Hauptstadt des Landes, Paris. Die Strecke beherbergt in jedem Jahr eine lebendige und ausgelassene Menge an Zuschauern, welche die Stimmung an der Strecke nahezu zum explodieren bringen.

Bereits am Freitag beginnen auch bei Michelin die letzten Vorbereitungen auf das Wochenende, mit den ersten freien Trainings. Am Samstagmorgen wird es dann ein weiteres Training geben, im Anschluss am Nachmittag das Qualifying, bevor am Sonntag um 14:00 Uhr Ortszeit, das 28- Runden Rennen beginnt.

Piero Taramasso, Michelin Motorsport Manager:
“Das wird ein sehr wichtiges Wochenende für uns warden, den der Heim- Grand Prix ist immer etwas besonderes, da liegen dann auch die Erwartungen sehr hoch. Franzosen sind immer sehr voreingenommen und werden bedingungslos hinter uns stehen. Da müssen wir dann schon so gut es geht arbeiten. Wir hatten vor kurzem einen guten Test hier in Le Mans und konnten neue Oberflächenbeschaffenheiten testen, um so viel wie möglich Informationen zu sammeln, damit wir die richtigen Mischverhältnisse erzielen. Wir haben jede Menge Reifen vorbereitet, welche das Optimum an Performance auf diesem Circuit bieten werden. Der neue Asphalt wird guten Grip geben und auch im Regen, ds konnten wir auch testen, da es am Morgen regnete, eine gute Haftung bieten. Das ist wichtig, den wie wir in der Vergangenheit schon gesehen haben, ist das Wetter alles andere als beständig in Le Mans.”

Empfehlungen