Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Morbidelli marschiert zu seinem Heimrennen nach Mugello

Nach einem weiteren Sieg für den Italiener in Le Mans, gibt es nun erneute Rennaction

Das EG 0,0 Marc VDS Team erzielte bislang eine 100% Gewinn- Rate und zeigte Franco Morbidelli als Schnellsten des Feldes. Bereits vier Siege in sechs Rennen erzielte er, auch in Le Mans, einer Strecke, die eigentlich Rivalen Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) am besten liegt, lässt den Rest des Feldes noch nicht durchblicken, wer am Ende des Heimrennens am Horizont fahren wird.

Morbidelli wurde in Frankreich stets gepusht, während Francesco ‚Pecco‘ Bagnaia (Sky Racing Team VR46) in Jerez sein erstes Podium holte und in Le Mans erneut bewies, dass dies nicht nur einmalig war und mit dem Meisterschaftsführenden ein Katz und Maus Spiel spielte. Auch wenn Bagnaia als Rookie gilt, wird er sich auch auf seiner Heimstrecke als Spitzenfahrer beweisen.

Der einzige Mann der es in diesem Jahr bislang geschafft hat Morbidelli zu stoppen, ist Alex Márquez. Trotz, dass er sich am Samstag in Le Mans nach einem Highsider eine kleine Fraktur am Fuß zuzog, fuhr er in einer atemberaubenden Performance als Vierter über die Ziellinie. Nun hat der EG 0,0 Marc VDS Pilot ein wenig Zeit, sich auf den Italian GP vorzubereiten und sich etwas zu erholen, um dann wieder ganz vorn um den Sieg mitfahren zu können.

Tom Lüthi erzielte einen großartigen Rekord in Le Mans und fuhr auf das Podium, doch der Schweizer ist gewillt mehr zu erreichen. Nach bislang guten Performances in den vorherigen Rennen, könnte diese Saison seine bisherigen Leistungen übertreffen, denn es gibt keinen Grund weshalb er nicht erneut um das Podium oder den Sieg mitfahren sollte.

Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) erreichte das Ziel in Le Mans als 17. obwohl er die Fünfte Runde mit einem 50%igen Podiumsrekord begann. Genau wie Takaaki Nakagami (IDEMITSU Honda Team Asia), der in Le Mans Siebenter wurde, will er erneut angreifen.

Auch das Forward Racing Team wird sich mit noch härteren Schlägen zurückkämpfen, nachdem in Le Mans weder Luca Marini, noch Lorenzo Baldassarri die Zielflagge sahen. Doch beide werden ihr Heimrennen in Mugello bestreiten und um den Sieg fighten. Baldassarri verpasste schon im vergangenen Jahr den Sieg nur um 0,030 Sekunden.

Die Moto2™ wird am Freitag um 10:55 Uhr (GMT +2) das erste freie Training starten, während am Sonntag um 12:20 Uhr das Rennen beginnt.

 

Empfehlungen