Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By motogp.com

Mehr als nur ein Rennen: Das ist Mugello

Am kommenden Wochenende findet eines der spektakulärsten Rennen des Jahres statt

In den Hügeln der Toskana in der Nähe von Florenz befindet sich das wunderschöne Autodromo del Mugello und bietet einen spektakulären Austragungsort für den Gran Premio d ´Italia Oakley, zu dem das Paddock der MotoGP™ und Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) reisen werden, um eine weitere Saisonrunde zu bestreiten.

Nach dem tragischen Verlust der MotoGP™ Legende Nicky Hayden, wird das kommende MotoGP™ Wochenende ihm zu Ehren bestritten werden. Die Arbeitsmoral, Leidenschaft und Hingabe, die Hayden aus Kentucky in die MotoGP™ brachte, wird in den Köpfen aller Fahrer an diesem Wochenende sein, um einem der wunderbarsten Menschen, der je zum Fahrerlager dazugehörte, zu gedenken. Eines seiner größten Schlagworte war immer „Lasst es uns anpacken!“, dies wird auch an diesem Wochenende der Leitsatz der MotoGP™ sein.

Auf noch keener anderen Strecke der Welt, hat man ‚The Doctor‘ Valentino Rossi mit mehr Hingabe fahren sehen, wie in Mugello. Der neunfache Weltmeister legte immer einen sagenhaften Speed auf die Strecke und hofft auch zum GP von Italien einen Erfolg einzufahren. Im letzten Rennen stürzte Rossi, als er Teamkollegen Viñales einholen wollte. Seine Fans werden ihn am Wochenende unterstützen, eine gute Leistung zu erzielen.
 

Maverick Viñales führt nun mit 17 Punkten die Tabelle an und wird der Mann sein, den es zu stoppen gilt. Nachdem spannenden Duell zum FrenchGP, wird der Spanier auch in Italien versuchen wollen, Rossi zu stoppen. Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) ist ebenso wenig zu verachten, denn auch wenn er eine bislang durchwachsene Saison hatte, wird er erneut angreifen.

Nach einem atemberaubenden Sieg in Jerez, zu einem Podestplatz in Le Mans, hat das ‚Baby Samurai‘ schon einige Rekorde eingefahren und wird sich auch von den in Mugello erwarteten heißen Temperaturen nicht aufhalten lassen. Sein Teamkollege Marc Márquez wird nach einem nicht beendeten Rennen in Frankreich, in Mugello dringend zurückschlagen müssen. Auf der Strecke in Mugello erzielte der Spanier seinen ersten GP Sieg in der 125ccm Meisterschaft und konnte das MotoGP™ Rennen 2014 gewinnen. Im vergangenen Jahr duellierte sich Márquez mit Jorge Lorenzo und wird alles daran setzen seine Fehler von 2015 zu vermeiden, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Der Vorjahressieger Jorge Lorenzo (Ducati Team) wurde seit seinem ersten Jahr in der MotoGP™ immer Erster oder Zweiter in Italien, wobei die meisten davon immer Siege waren. Nun reist er mit einem neuen Team und einem neuen Bike auf die Strecke und wird ihn erneut herausfordern. Auch sein Teamkollege Andrea Dovizioso wird alles daran setzen, ein weiteres Wochenende für den Borgo Panigale Hersteller zu deren Heimrennen mit Lorenzo zu erzielen.

Doch auch für Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) wird es großartige Unterstützung an der Strecke geben, denn auch er bestreitet sein Heimrennen in Mugello. Danilo Petrucci wird für sein OCTO Pramac Racing Team die Ehre haben, sein Heimrennen zu fahren. Cal Crutchlow (LCR Honda) gilt als der konstante Privatier- Pilot und sieht vor, endlich wieder auf dem Podium stehen zu können. Doch auch Johann Zarco (Monster Yamaha Tech3), der zum letzten Rennen das erste Mal Podiumsluft schnuppern durfte, hat von dem Erfolg noch nicht genug und wird erneut angreifen.

Das Aprilia Racing Team Gresini rund um Aleix Espargaro und Sam Lowes, wird ebenso versuchen für den Noale Hersteller die Fahne nach ganz oben halten zu dürfen, nachdem beide einen erfolgreichen Test in Barcelona absolvierten. Das Red Bull KTM Factory Racing Team bestehend aus Pol Espargaro und Bradley Smith, wird alles daran setzen, erneut ein Bike ins Q2 zu befördern und weitere Punkte zu sammeln.

Das Feld ist dichter beisammen denn je und wird den Zuschauern atemberaubende Rennaction bieten, denn mit so vielen verschiedenen Fahrern, die es bislang auf das Podium geschafft haben, wird es ein unvergessliches Wochenende werden. Auch wenn es üblicherweise um 25 Punkte geht, wird es an diesem Wochenende viel mehr darum gehen, dem verstorbenen Nicky Hayden auf einer der schönsten Strecken der Welt, die letzte Ehre zu erweisen.