Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By Monster Yamaha Tech 3

Folger: “Werde mein Bestes geben.“

Der deutsche Tech3 Pilot muss zum Rennen in Mugello noch selbstsicherer werden, um bereits in der Quali ein besseres Ergebnis zu erzielen

Die sechste Saisonstation steht an und für das Monster Yamaha Tech3 Team rund um Jonas Folger, geht es am kommenden Wochenende nach Mugello, Italien, zum Gran Premio d´Italia Oakley.

Nach einem sehr erfolgreichen Wochenende in Le Mans, bei dem der Deutsche einen souveränen siebten Platz erzielte, ist er zuversichtlich und hofft, auch in Italien mit einem positiven Ergebnis glänzen zu können. Der Yamaha Pilot kennt seine Schwächen und weiß, woran er noch arbeiten muss. Mit diesem Wissen wird er auf dem legendären Mugello Circuit anreisen und sein Bestes geben.

Jonas Folger: “Ich blicke wirklich positiv auf das Rennen nach Mugello. Diese legendäre Strecke ist wirklich toll, außerdem haben wir in Le Mans einen großartigen Job gemacht. Leider war mein Quali- Ergebnis am Samstag nicht so gut wie ich erhofft habe. Ich muss selbstsicherer werden in Mugello. Ich bin zuversichtlich und werde mein Bestes geben, um näher an die vorderen Jungs ranzufahren, damit ich eine gute Position erziele. Mugello ist eine tolle Strecke und meiner Yamaha kommt die Natur der Strecke sehr gelegen. Ich bin wirklich aufgeregt und freue mich auf das Rennen in Italien.“

Heading home with important points from Le Mans ???????? see you soon in Italy ???? ???? @gpfever

A post shared by Jonas Folger (@jonasfolger94) on