Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By Ducati Team

Dovizioso: “Ich freue mich über einen so guten Start.“

Der Italiener beendet den Tag auf den letzten Metern noch auf P2

Andrea Dovizioso (Ducati Team) war Schnellster des FP1 zum Gran Premio d´Italia Oakley und Zweitschnellster zum FP2. Auf den letzten Metern gab ihm LCR Honda Pilot Cal Crutchlow nochmal 0,029 Sekunden und stieß ihm vom Thron der heutigen Sessions.

Glücklich über diesen Start des Wochenendes will der Ducati Pilot auch im morgigen FP3 an seine Leistung anknüpfen, doch weiß, dass sich auch die anderen Fahrer steigern werden.

Andrea Dovizioso:
„Ich bin wirklich happy darüber, wie wir ins Wochenende gestartet sind. Wir haben natürlich vorher getestet, das hat uns auch ein gutes Gefühl gegeben. Ich bin nicht so glücklich über meinem Speed in der Kurvenmitte, da verliere ich viel Zeit gegen die anderen Fahrer. In den ganzen anderen Teilen der Strecke können wir gut mithalten, unsere Rundenzeit ist gut. Ich freue mich sehr über den heutigen Tag, doch will es nicht übertreiben, denn morgen ist auch noch ein Tag, an dem sich die anderen Fahrer auch verbessern können. Es war trotzdem wichtig heute so ins Rennen zu starten, wir konnten viele Dinge probieren, doch haben nicht das verbessern können, was wir gebraucht haben. Doch auch die anderen Dinge die wir versucht haben, halfen uns ein wenig. Ich denke der Speed den wir hier haben, kommt allein durch die Strecke.“ 

Support for this video player will be discontinued soon.

Dovizioso: "Nicht glücklich über meinen Kurvenspeed"