Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By Repsol Honda Team

Márquez: „War heute nicht mein bestes Qualifying.“

Der Repsol Honda Team Pilot hatte einige Probleme, weiß aber was es zum Rennen morgen zu verbessern gilt

Als Zweiter beendete der junge Spanier Marc Márquez das FP3 am Samstagmorgen des # ItalianGP. Im FP4 konnte er seine Leistung steigern, wurde Dritter. Zum Qualifying hatte er einige Probleme mit der Reifenwahl und wird zum morgigen Rennen auf dem Autodromo del Mugello vom sechsten Startplatz aus starten.

Marc Márquez:
„Ehrlich gesagt, hatte ich heute nicht gerade mein bestes Qualifying. Ich habe viele Fehler gemacht und dann den Windschatten falsch kalkuliert, als ich Zarco zu früh überholt habe in meiner letzten schnellen Runde. Ich hatte die zweitschnellste Idealzeit, doch habe sie nicht in einer Runde genutzt. Im FP4 hatte ich eine schnelle Pace mit gefahrenen Reifen, das war gut, doch im Quali habe ich nicht mein Bestes gegeben, denn ich hatte Probleme mit dem Vorderreifen, er war zu weich. Wir sind nicht weit entfernt vom richtigen Setup, müssen morgen nur eben die richtige Wahl mit dem Reifen treffen, dann denke ich ist auch ein Podium drin.“