Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By Octo Pramac Racing

Petrucci: „Es ist ein unglaubliches Podium.“

Der Italiener erzielte zu seinem Heimrennen das erste Podium seiner Karriere

Vom neunten Startplatz aus ging der Lokalmatador Danilo Petrucci (OCTO Pramac Team) zum #ItalianGP ins Rennen. Bereits zu Beginn des Rennens zeigte er auf dem Autodromo del Mugello seine Willensstärke und arbeitete sich Stück für Stück nach vorn. In den letzten Runden knöpfte er sogar Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) den dritten Platz ab und hielt diesen bis zum Überqueren der Ziellinie.

Danilo Petrucci:
„Es ist einfach nur unglaublich, ich kann noch immer nicht begreifen, was hier gerade passiert ist. Zu Beginn des Rennens versuchte ich mit den anderen mitzuhalten und dachte ich sollte mir vielleicht noch etwas Zeit lassen. Ich konnte überholen und hatte das Gefühl, dass ich das Rennen gewinnen konnte, doch als ich mit Dovi fuhr, fühlte ich mich nahezu machtlos. Der Hinterreifen war wirklich schlecht, ich hatte zu tun mit Viñales mitzuhalten und wollte einfach nur noch das Podium erreichen. Es ist ein unglaubliches Podium, ich danke meinem gesamten Team, meiner Familie und allen, die mir dies ermöglichten.“