Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
21 Tage vor
By Pull&Bear Aspar Team

Bautista: “Es war wichtig das Rennen zu beenden.”

Nach zwei Stürzen beendete er das Rennen als Fünfter

Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team) hatte ein starkes Wochenende zum Italian GP und wurde Fünfter. Mit einer soliden Top Ten Quali am Samstag erzielte er nun seinen zweiten fünften Platz. In den beiden vorherigen Rennen stürzte er und freut sich umso mehr, dass er nun die Ziellinie gesehen hat.

Alvaro Bautista:
“Es war wirklich wichtig für uns das Rennen zu beenden, nachdem ich zu den letzten beiden stürzte. In der ersten Runde bin ich noch sehr verhalten gefahren und wollte nichts riskieren. Ich habe versucht mit der Gruppe mitzuhalten, doch einige Fahrer überholten mich. Besonders Zarco war sehr aggressive. Doch ich fuhr sehr ruhig und fand meine Pace und konnte die anderen Vier einholen, mein Rhythmus war sehr stark.“

“Als ich Marquez hatte, dachte ich, dass ich vielleicht schneller als er sein könnte und er blieb hinter mir. Ich holte mir also die anderen vorderen Fahrer und hielt mein Maximum um von Marquez wegzubleiben. Am Ende gelang mir das, doch ich merkte natürlich wie er versuchte an mir dran zu bleiben und mich zu überholen versuchen würde. Ich konnte meinen fünften Platz halten und darüber freue ich mich sehr. Wir haben das Rennen beendet und das als Fünfter. Außerdem ist es ein richtiger fünfter Platz, nicht wie in Argentinien, als ich nur durch den Sturz von Marc und Dani profitierte. Ich danke meinem Team, Ducati und freue mich, dass wir am Ende unser Potential zeigen konnten.“

Support for this video player will be discontinued soon.

Die Stimmen der MotoGP™ zum #ItalianGP