Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Valentino Rossi: Eine Woche Pause wäre mir lieber gewesen

Mit Rang 4 beim Heimrennen konnte Valentino Rossi Schadensbegrenzung betreiben. Vor dem #CatalanGP wäre ihm eine Woche Pause liebe gewesen.

Publikumsliebling Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) hatte in der Woche vor seinem Heimrennen in Mugello einen Sturz beim MotoCross-Training und hatte zur Untersuchung ins Krankenhaus gemusst.

Support for this video player will be discontinued soon.

Eat, Sleep, Race, Repeat: Der #CatalanGP!

In Italien aber, konnte er mit Rang vier im Rennen Schadensbegrenzung betreiben. Allerdings verdrängte ihn Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso mit seinem Sieg vom zweiten WM-Platz, Teamkollege Maverick Viñales konnte seinen Vorsprung ausbauen.

Vor dem Gran Premi Monster Energy de Catalunya hat Rossi 75 Punkte auf dem Konto – 26 weniger als Viñales und deren vier weniger als Dovizioso.

Valentino Rossi:
„Ich hätte nach dem Mugello-Rennen gern eine Woche Pause gehabt, um mich etwas zu erholen. Trotzdem bin ich froh mit dem Rennen, was ich gefahren bin. Das Motorrad fuhr gut und ich hoffe, dass es in Barcelona noch besser läuft, ich wäre gern wieder auf dem Podest. Barcelona macht mir richtig Spaß, auch wenn die Strecke wenig Grip hat. Da müssen wir gut arbeiten, damit die Reifen bestmöglich funktionieren. Am Montag werden wir auch einen Tag lang testen und wir werden dort noch ein paar andere Lösungen probieren. Es ist wieder ein Grand Prix mit einer tollen Stimmung, vielen enthusiastischen Fans. Wir sind bereit, unser Bestes zu geben.“

Empfehlungen