Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By Monster Yamaha Tech 3

Folger: „Haben gute Balance gefunden.“

Der deutsche Yamaha Pilot überzeugte auch im Q2 mit einer soliden Pace und erzielte den achten Startrang

Zum Gran Premi Monster Energy de Catalunya verpasste der Deutsche Jonas Folger (Monster Yamaha Tech3) lediglich um 0,023 Sekunden im FP3 das Qualifying2. Das Q1, welches er durchlaufen musste, bestritt er nahezu unangefochten und beendete es als Schnellster. Damit erzielte er sich einen Platz im anschließenden Q2 und absolvierte dies als Achter. Damit wird der Yamaha Pilot zum morgigen Rennen des #CatalanGP aus der dritten Satrtreihe starten.

Jonas Folger:
„Ich bin wirklich glücklich über das, was wir heute erreicht haben und bin mehr als zuversichtlich für das Rennen. Das Q1 lief sehr gut und ich war sogar ein wenig überrascht über meine Rundenzeiten. Im Q2 habe ich dann versucht genauso zu fahren, doch das war härter, denn vielleicht habe ich zu sehr gepusht, sodass ich dann ein paar kleine Fehler erfahren musste. Außerdem war ich ein wenig erschöpft nach dem Q1, das hat das Ganze erschwert. Ich bin dennoch sehr dankbar, denn wir waren sehr stark und wir haben über das Wochenende eine wirklich gute Balance gefunden. Auf der Strecke fühle ich mich gut, auch auf meiner YZR-M1. Ich denke wir können morgen einen sehr soliden Tag haben.“

 

 

 

Empfehlungen