Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By Monster Yamaha Tech 3

Folger: „Mein Team hat mich dahin gebracht, wo ich hingehöre

Zufrieden über seine Leistung und die Arbeit seines Teams beendet der Monster Yamaha Tech3 Pilot das Wochenende in Spanien

Der deutsche Yamaha- Fahrer startete zum #CatalanGP vom achten Startplatz aus in Rennen und war von Anfang an in der Lage sich an die führende Gruppe zu heften. Trotz mangelnden Grip hielt er seine vierte Position über die Hälfte der Distanz. Beenden konnte er das Rennen als Sechster, denn sein Teamkollege Johann Zarco überholte ihn in der letzten Runde. Dennoch ist der Deutsche glücklich über das Ergebnis und schätzt seine Verbesserung positiv ein.

Jonas Folger:
„Es war ein sehr gutes aber dennoch schwieriges Wochenende, ich bin deshalb umso dankbarer, dass wir einen so großen Schritt gemacht haben, im Vergleich zu den letzten GP- Rennen. Wir haben endlich die Entwicklung gemacht, die wir wollten und haben uns verbessert, im Qualifying und zu Beginn des Wochenendes. Aus diesen beiden Bereichen konnten wir große Vorteile schöpfen und so heute ein gutes Ergebnis erzielen. Leider hat mich Johann in der letzten Runde überholt, obwohl ich fast das gesamte Rennen vor ihm war. Das war wirklich hart für mich, denn ich dachte ich habe ihn in meiner Tasche. Der wichtige Punkt jedoch ist, dass wir uns verbessern konnten und dafür möchte ich meinem gesamten Team danken, sie haben großartige Arbeit geleistet und haben mich wieder dahin gebracht, wo ich hingehöre. Sie sagten mir was wir tun können und haben es auch getan.“
 

Empfehlungen