Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By Ducati Team

Lorenzo: „Ich komme immer näher und näher“

Nach einem beeindruckenden Start erzielte der Spartaner einen vierten Platz zum Catalan GP

Jorge Lorenzo (Ducati Team) führte zum ersten Mal in Mugello für Ducati an, zum Catalan GP sah man den Spartaner einige Runden vorn dabei. Von einer ersten Reihe, zum ersten Mal für Ducati, hielt er diese für einige Runden. Dennoch konnte er diese Pace nicht halten und beendete das Rennen als Vierter und musste den letzten Podestplatz an Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) abgeben.

Jorge Lorenzo, P4: 
„Wir wussten, dass dieses Rennen wie ein Überlebenskampf werden würde und mussten wirklich vorsichtig mit der rechten Seite des Reifens sein, deswegen konnte ich nicht gleich von Anfang an pushen. Ich konnte ein kleines bisschen schneller am Anfang sein und die Lücke etwas öffnen, doch ich wusste, dass würde schlecht für das Ende sein. Ich bin happy, zunächst die vorderste Reihe, welche ähnlich zu meiner Ära mit Yamaha war, doch leider konnte ich die Pace nicht über das gesamte Rennen halten. Dovi, Marc und Dani hatten einfach etwas mehr und konnten wegfahren. Dennoch konnte ich schneller als die zweite Gruppe sein und diese gute Position erzielen. Ich freue mich für Dovi´s zweiten Sieg und auch für das Team freue ich mich. Ich komme jedes Mal näher und näher.“


 


 

Empfehlungen