Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Rossi und Viñales hatten harten Tag

Movistar Yamaha Piloten beenden Barcelona mit achten und zehnten Platz

Valentino Rossi und Maverick Viñales hatten ein schwieriges Wochenende zum Gran Premi Monster Energy de Catalunya. Rossi, der vom 13. Startplatz aus ins Rennen ging, weil er das Q2 verpasste, arbeitete sich dennoch gut nach vorn. Viñales, der bereits nach dem Start etwas zurückfiel, sich jedoch im weiteren Verlauf des Rennens auf Platz zehn fahren konnte. Beide Fahrer hatten große Probleme, während des CatalanGP den nötigen Grip zu finden.

Am kommenden Montag bestreitet das Team einen Testtag in Montmeló, bevor das Paddock weiterzieht auf den TT Circuit Assen.

Valentino Rossi, P8:
„Es ist eine große Schande für uns, dass wir gerade auf der Strecke so viele Probleme hatten, denn sie ist eine meiner liebsten Strecken. Wir haben somit Barcelona und Jerez verpatzt, obwohl ich zuvor dort gewinnen konnte. Es war ein schwieriges Wochenende, doch nun steht uns der Test bevor und es gibt jede Menge interessante Dinge für uns zu testen, von denen wir hoffen uns verbessern zu können. Was aber viel schlimmer ist, dass ich zwei Plätze in der Championship verloren habe, auch wenn es noch immer sehr sehr eng zugeht.“

Maverick Viñales, P10: 
„Es war ein wirklich schwieriger Tag, es gibt einfach Tage, an denen geht es nur darum Punkte zu sammeln, so wie heute. Der zehnte Platz was das Beste, was wir heute rausholen konnten, auch wenn das nicht meine übliche Platzierung ist, wir haben unser bestes gegeben und sind happy. Wir haben sechs Punkte holen können und sind immer noch in der Meisterschaft ganz oben. Natürlich bin ich wütend, denn jedes Mal wenn ich in der Championship ganz oben stehe, passiert mir irgendetwas, das ist komisch. Dovizioso fährt unglaublich stark, herzlichen Glückwunsch, denn er fährt einen großartigen Job. Ich hoffe so weitermachen zu können und in Assen wieder besser zu sein.“


 

 

Empfehlungen