Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 minuten vor
By motogp.com

Motul TT Assen: Fakten und Statistiken der MotoGP™

Alles Wissenswerte über die Königsklasse bei der achten Saisonstation

Am kommenden Wochenende startet das Feld der MotoGP™ auf dem TT Circuit Assen, Niederlande, in die achte Saisonrunde des Jahres. Hier sind einige wichtige und interessante Fakten über die Helden der Königsklasse. 

  • Andrea Dovizioso erzielte drei Siege in den letzten neun Rennen: in dem selben Zeitraum gewann Maverick Viñales ebenfalls drei Mal. Je ein Sieg ging an Dani Pedrosa, Marc Márquez und Jorge Lorenzo.

  • Sollte Andrea Dovizioso den Dutch TT gewinnen, ist er der älteste Fahrer, der drei oder mehr Siege nacheinander in der Königsklasse verzeichnen konnte seit Mick Doohan 1998.

  • Weder Dani Pedrosa noch Marc Márquez sind bislang von der Pole zum Dutch TT in der MotoGP Klasse gestartet. Der letzte Honda Pilot der Königsklasse, der zum Dutch TT von der Pole startete war Casey Stoner 2012.

  • Im letzten Jahr erzielte Jack Miller seinen ersten Sieg in der MotoGP Klasse zum Dutch TT. Dies war seit Toni Elias 2006 der erste Sieg eines Privatiers.

  • Nach dem Catalan GP führt nun Maverick Viñales die Meisterschaft mit 111 Punkten an. Dies ist der niedrigste Punktestand eines Tabellenführers nach sieben Rennen seitdem das Punktesystem 1993 eingeführt wurde. Der letztmalige so niedrige Punktestand wurde 1998 durch Max Biaggi mit 118 Punkten erzielt.

  • Sollte Andrea Dovizioso nach seinem Sieg in Mugello und Catalunya auch den Dutch TT gewinnen, ist er der sechste Fahrer, dem es gelang, drei Siege oder mehr in einem MotoGP Rennen nacheinander zu erzielen. Neben ihm schafften dies Valentino Rossi, Casey Stoner, Jorge Lorenzo, Marc Marquez und Dani Pedrosa.

  • Als Marc Márquez den zweiten Platz in Catalunya erzielte, war dies sein 54. Podium in der MotoGP Klasse. Randy Mamola schaffte ebenso viele in der 500ccm GP- Klasse.

  • Marc Márquez hat sich seit dem AmericasGP in Austin nicht für die Pole qualifizieren können. Das ist das erste Mal, seitdem er in der Königsklasse fährt, dass er nach vier aufeinanderfolgenden Rennen nicht von der Pole aus startet.

  • Dani Pedrosa’s dritter Platz in Catalunya, war sein 107. Podium in der MotoGP Klasse, nur eins weniger als sein Rivale Jorge Lorenzo erreichte. In den bisher sieben Rennen des Jahres stand Pedrosa bereits vier Mal auf dem Podium. Im letzten Jahr erreichte er lediglich von allen Rennen drei Podestplätze.

  • Valentino Rossi hat nach sieben Rennen einen Punktestand von 83 Punkten. Dies ist der niedrigste Punktestand für Rossi seit seiner MotoGP- Ära, mit Ausnahme von 2010, als er in Mugello stürzte und drei Rennen nicht fahren konnte, sowie 2011 und 2012, als er für Ducati fuhr.

  • Valentino Rossi liegt mit 83 Punkten auf dem fünften Platz der Meisterschaft und ist nur 28 Punkte hinter Maverick Viñales entfernt. Dies ist der niedrigste Punkteunterschied der ersten fünf Fahrer, nach sieben Rennen, seit der Einführung des Punktestandes 1993.

  • Johann Zarco setzte seinen großartigen Start in seine Rookie- Saison der MotoGP Klasse in Catalunya fort. Dies bringt ihn auf einen Punktestand von 75 Punkten, nach sieben Rennen in der bisherigen Saison. Dies ist der höchste Punktestand nach sieben Rennen, den es bislang für einen Rookie eines Privatteams gab.

  • Jorge Lorenzo wurde Vierter zum CatalanGP, jedoch mit 9,608 Sekunden hinter dem Gewinner Andrea Dovizioso. Dies ist der geringste Abstand, den er je zum Gewinner erzielen konnte, seit seinem Wechsel ins Ducati Team.

  • Jonas Folger beendete das Rennen in Catalunya als Sechster und konnte damit seinen Rekord den er in diesem Jahr hält, in allen sieben Rennen zu Punkten, fortführen. In den bislang sieben Rennen, beendete er keine Veranstaltung schlechter, als auf dem 13. Platz. Letztmals gelang so etwas Hector Barbera 2010.

  • Jonas Folger erzielte die schnellste Runde zum Rennen des Catalan GP. Der zweite deutsche Fahrer, der eine schnellste Zeit zu einem MotoGP Rennen erzielte war Edmund Czihak, in der 500ccm Klasse auf dem Nürburgring 1974. Folger holte damit den neuen Rundenrekord und wurde damit der erste Deutsche, dem dies in der MotoGP Klasse gelang.

  • Hector Barbera beendete den CatalanGP als Neunter. Dies ist sein bestes Ergbenis eines kompletten Trockenrennens der MotoGP Klasse, seit er im letzten Jahr in Le Mans Achter wurde.

  • Millers' Sieg in Assen letztes Jahr, war der erste Sieg eines Privatfahrers seit neun Jahren, sowie auch der erste Sieg eines Australiers seit Casey Stoner 2012.