Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By LCR Honda

Crutchlow: „Ich ließ mir in die Karten schauen"

LCR Honda Pilot Cal Crutchlow verpasste nur knapp das Podium ist aber dennoch zufrieden über seine Leistung

Cal Crutchlow zeigte zum Rennen auf dem TT Circuit Assen eine atemberaubende Performance und erzielte den vierten Gesamtrang. Nach einem Duell mit Marc Márquez (Repsol Honda Team), der den dritten Platz erreichte, schaffte es der Brite letztlich auf Rang vier.

Verärgert über seinen verpatzten Start, hätte der Honda Pilot sicherlich eine gute Chance auf einen Podestplatz oder sogar den Sieg gehabt, denn er zeigte eine starke Pace.

Cal Crutchlow:
„Ich bin dankbar dafür, das Rennen beendet zu haben und auch dafür Vierter geworden zu sein. Ich war natürlich ein wenig enttäuscht, denn in der Mitte des Rennens hatte ich ein Problem mit meinem Vorderreifen und konnte nicht so pushen wie ich wollte. Dennoch habe ich weiter gepusht und um ein gutes Ergebnis gekämpft. Ich hatte eine wirklich schlechten Start und ich glaube, das hat uns auch das Podium gekostet oder sogar die Chance um den Sieg mitzufahren. Nachdem es zu regnen begann, versuchte ich einen kühlen Kopf zu bewahren, doch machte einen Fehler. Ich ließ mir von Marc und Dovi in die Karten schauen, dabei hätte ich bis zur letzten Runden warten sollen sie zu überholen. Marc folgte mir und überholte mich in der vorletzten Kurve, da konnte ich dann nichts mehr machen. Dennoch war es ein großartiger Kampf und ich habe es sehr genossen. Ich gönne den Podium- Jungs ihren Erfolg.“