Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By Red Bull MotoGP Rookies Cup

Öncü mit Doppelsieg in Assen

Der unaufhaltsame Türke holte sich den zweiten Sieg des Wochenendes

Nicht einmal das tückische Assen Wetter konnte den 13-jährigen türkischen Can Öncü stoppen, denn er holte auch im zweiten Rennen des Red Bull MotoGP Rookies Cup in Assen den Sieg. Abermals standen Aleix Viu und Kazuki Masaki mit ihm auf dem Podium.

Durch Regenschauer wurde das 16- Rundenrennen auf 14 verkürzt und Can Öncü hatte trotz des Wetters einen Plan.
„Ich wusste, dass es heftig regnen könnte und ich bin nicht so gut im Nassen. Also versuchte ich so viel wie möglich zu pushen, während die Strecke noch trocken war. Also fuhr ich vom Start weg so schnell ich nur konnte, um die Führung auszubauen.“

Guter Plan

Auch wenn es immer mal etwas nieselte, gab es lediglich gegen Ende des Rennens eine Regendusche, welche die Strecke vollständig nass machte.
„Plötzlich war es in vielen Kurven sehr rutschig. Ich hatte Glück, denn ich hatte einen großen Slide, doch konnte auf dem Bike bleiben. Ich fuhr zunächst etwas langsamer weiter, denn ich wusste ich hatte einen großen Vorsprung, dadurch könnte ich gewinnen. Dennoch hatte ich auch viel zu riskieren, doch am Ende ging mein Plan auf und ich habe gewonnen.
Ich freue mich so sehr über diese beiden Siege und ich weiß, dass sich auch mein Bruder nächste Woche in Deutschland verbessern kann, um auf dem Podium zu stehen,“ so der Türke über seinen Bruder, welcher einen starken fünften Platz erzielte.

Gute Erholung

An der Spitze der Gruppe befand sich der Punkteführende Aleix Viu. Der 16-jährige Spanier lieferte einen guten Job und erholte sich gut von den ersten Runden.
„Ja mein Start war gut, ich war Zweiter in der ersten Kurve, doch ich hatte kein Feeling für das Bike und rutschte immer weiter nach hinten. Ich glaube ich war Zehnter, als ich begriff, wie die nassen Reifen auf der trockenen Strecke funktionieren.
Dann begann ich mich vorzuarbeiten, doch die Gruppe war schon etwas weiter weg. Es hat mich ein Stück gedauert, bis ich an sie herangefahren bin. Dann begann es wieder zu regnen über die letzten Runden und ich sah, dass ich an Öncü herankam. Es war keine Zeit mehr ihn zu überholen, doch der zweite Platz ist ein sehr wichtiger Platz. Auch nächste Woche werde ich versuchen in den ersten Runden schnell zu sein und dann werden wir sehen was passiert.“

Gutes Rennen für einige

Masaki, der 16-jährige Japaner fuhr ebenso ein weiteres starkes Rennen.
„Es war ein sehr schwieriges Rennen, es war seltsam wie die Reifen unter den Bedingungen arbeiteten und es hat ein Stück gedauert, bis ich damit zurechtgekommen bin. Es war wieder ein großes Battle und ich pushte so gut ich konnte. Ich war auf dem fünften Platz und dachte ich würde dort bleiben, doch dann begann es erneut zu regnen und zwei Fahrer stürzten, dadurch wurde ich dritter. Darüber freue ich mich sehr.“

Die beiden Gestürzten waren der 17-jährige Holländer Walid Soppe und der 14-jährige Spanier Adrián Carrasco, der sich sagenhaft vom 12. zum vierten Platz vorarbeitete. In der letzten Schikane rutschten dann kurz vor dem Ziel die beiden Deutschen Matthias Meggle und Kevin Orgis über den Asphalt.

Der 17-jährige Steward Garcia aus Kolumbien wurde Vierter.
„Ich bin so happy über die Platzierung, es war ein hartes Rennen auf den Regenreifen und am Ende haben sie wirklich viel genützt, als es erneut anfing zu regnen. Es war sehr rutschig in den letzten Runden des Rennens.“

Das nächste Rennen für die Rookies findet am kommenden Wochenende auf dem Sachsenring statt.


 

Empfehlungen