Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By motogp.com

Sachsenring: Die Show geht weiter

Wird Dovizioso seine Führung in der Championship halten können oder wird sie ihm einer seiner Konkurrenten streitig machen?

Der 3,7 Kilometer lange, zum Großteil durch Linkskurven dominierende Sachsenring, wurde schnell zu einem beliebten Austragungsort für den amtierenden World Champion Marc Márquez (Repsol Honda Team). Bereits sieben Siege in Folge hat der Spanier auf der deutschen Strecke zu verzeichnen, seit seiner 125ccm Karriere bis heute. Doch wird es bei den sieben bleiben? Oder wird es vielleicht sogar einen achten Sieg in Folge geben?

Sein Teamkollege Dani Pedrosa könnte einer seiner größten Herausforderer werden, auch wenn er zum Dutch GP ein hartes Wochenende erlebte. Der "Baby- Samurai" sicherte sich auch schon vier Siege in der Königsklasse auf der beliebten Strecke und zwei weitere in der 250ccm World Championship. Eine Strecke, die den Honda Maschinen liegt, denn immerhin fuhr auch der LCR Honda Pilot Cal Crutchlow im vergangenen Jahr auf das Podest. In Assen zeigte der Brite, dass er stets um das Podium mitfahren möchte.

Der Gewinner von Assen Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) holte sich bislang drei Siege auf dem Sachsenring in der Königsklasse und wird gerade durch seinen Erfolg in Assen, hochmotiviert nach Sachsen reisen.

Zum ersten Mal in seiner Karriere steht nun Andrea Dovizioso (Ducati Team) als Tabellenführender der Meisterschaft auf dem Zettel und zeigte schon starke Leistungen in dieser Saison.

Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) stürzte in Assen und lässt somit die Frage offen: wird er ein neues Risiko eingehen- oder ein ausgedehntes Spiel spielen?

Jorge Lorenzo (Ducati Team) wird sich wieder nach vorn kämpfen wollen, Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar), die allesamt versuchen werden ein gutes Podium zu erzielen. Auch Danilo Petrucci (OCTO Pramac Racing) wartet nach seinem zweiten Platz in Assen noch auf den Sieg. Nach einem elften Platz auf dem TT Circuit Assen, wird das Red Bull KTM Factory Racing Team rund um Pol Espargaro und seinen Teamkollegen Bradley Smith, Mika Kallio als Wildcard Fahrer begrüßen.

Ein Fahrer, der die größten Erwartungen am kommenden Wochenende zu erfüllen hat, wird der Deutsche Jonas Folger (Monster Yamaha Tech3) sein. Nach einem enttäuschenden Wochenende in Assen, bei dem der Yamaha Pilot auf Grund eines DNF nach einem Sturz null Punkte kassierte, hofft er motiviert zurückschlagen zu können. Schon einige Male in diesem Jahr behauptete sich Folger und wurde zu seiner Moto2™ Zeit bereits schon zum Podestfahrer auf dem Sachsenring.

Eine letzte Grenze hatte das Paddock der MotoGP zu überqueren, bevor es schließlich nach dem Wochenende auf dem Sachsenring in die verdiente Sommerpause geht. Doch zunächst startet das Feld der MotoGP Piloten am Freitag mit dem ersten freien Training, das Rennen findet am Sonntag um 14:00 Uhr statt. Aufgrund des neuen Asphalts auf dem Sachsenring, werden am Freitag die FP1 und FP2 Sessions jeweils um 10 Minuten verlängert.

Empfehlungen