Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By Repsol Honda Team

Márquez: „Ich versuchte ruhig zu bleiben“

Der amtierende Weltmeister holte sich zum achten Mal in Folge auf dem Sachsenring die Pole

Schon in den Freitagstrainings des GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland zeigte Marc Márquez (Repsol Honda Team), dass ihm das Layout des legendären Sachsenrings gut liegt. Mit dem neu aufgezogenen Asphalt auf der Strecke, bekommt diese Leistung einen weiteren Bonus und brachte ihn im heutigen Q2 die Pole- Position.

Mit dem Start von der Spitzenposition aus hat der Spanier nun beste Karten, um in das Rennen des #GermanGP zu starten.

Marc Márquez:
„Es war wirklich schwierig zu verstehen, wann man pushen muss, denn am Anfang war es sehr nass, dadurch hatten wir viel Grip, das war gut. Doch dann wollte ich ruhig bleiben, denn ich sagte mir, dass es schlecht wäre am Anfang zu stürzen, dadurch hätte ich dann mit dem zweiten Bike fahren müssen und das war nicht auf nass vorbereitet. Ich versuchte ruhig zu bleiben und vorsichtig zu fahren, dennoch aber meine Rundenzeit zu verbessern und es hat geklappt, ich starte von ganz vorn. Ich freue mich sehr darüber, denn unter nassen Bedingungen ist es immer sehr schwierig.“

Empfehlungen