Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Bautista: „Fuhren heute unter die besten Sechs der Welt“

Der Ducati Pilot kennt seine Defizite, ist aber dennoch stolz, das Rennen zum #GermanGP unter den Top Sechs beendet zu haben

Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team) fuhr mit einem sensationellen Rhythmus zum GoPro Motorrad Grand Prix über die sächsische Rennstrecke. Zum ersten Mal in seiner Karriere beendete der Ducati Pilot das Rennen als Sechster und schien damit dem Podium nur unweit entfernt. Dennoch ist Bautista realistisch und kennt seine Defizite. Ein Podium sieht er derzeit als nahezu unmöglich, wird aber weiterhin sein Bestes geben.

Alvaro Bautista:
„Ich bin zufrieden, denn ich weiß, ich hatte einen guten Rhythmus im Trockenen und auch wenn die Platzierung und die Bedingungen auf der Strecke nicht die Besten waren, hat es Spaß gemacht. Wir sind das gesamte Rennen konstant gefahren. In diesem Jahr haben wir ein wenig Pech, denn unser Anspruch ist es eigentlich in jedem Rennen so zu fahren wie in diesem. Wir sind dennoch sehr zufrieden und alles verlief soweit gut bis jetzt. Es ist schwer um die Top Fünf mitzufahren, denn es fahren viele Werksbikes mit. Ich werde aber zu jedem Rennen mein Bestes geben. Das Podium ist nahezu unmöglich unter diesen Umständen, doch wir müssen realistisch bleiben und vor allem optimistisch, denn immerhin fuhren wir heute unter den schnellsten sechs Motorradfahrern der Welt und das ist ein großartiges Ergebnis.“

Empfehlungen