Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By Movistar Yamaha Team

Rossi: „Es ist noch alles offen“

‚Dottore’ Valentino Rossi ist sich sicher, dass in der Meisterschaft noch nichts entschieden ist und freut sich über wertvolle Punkte

Vom neunten Startplatz aus ging der neunfache Weltmeister Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) in das 30 Runden- Rennen zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland. Zügig fuhr er vor bis auf Rang sechs und kämpfte um ein Top Fünf Ergebnis mit. Dicht hinter ihm Cal Crutchlow (LCR Honda), doch der Italiener setzte sich ab und überquerte schließlich als Fünfter die Ziellinie, nur wenige Zehntel hinter seinem Teamkollegen Maverick Viñales.

Auch wenn der Altmeister das Podium nicht erreichte, ist er dennoch froh über dieses Resultat, denn er weiß, dass es gerade in diesem Jahr jeder einzelne Punkt sein kann, der über die Platzierung in der WM- Tabelle entscheidet.

Valentino Rossi:
„Es war ein schwieriges Wochenende dieses Jahr, wir hatten viel mehr Probleme als auf anderen Strecken, doch glücklicherweise konnten wir daran arbeiten. Das Rennen war nicht so schlecht, denn ich hatte von Anfang bis Ende eine gute Pace. Ich freue mich wenn ich um das Podium mitfahren kann, doch heute freue ich mich auch über den fünften Platz, denn das sind gute Punkte für die Meisterschaft und wir sind nur zehn Punkte von der Spitze entfernt. Alles ist noch offen. Ich denke ich werde für die nächsten zwei Wochen entspannen, nachdem ich zwei Wochen mit meinen Jungs verbracht habe und meine Batterien wiederaufladen. Ich werde wieder anfangen zu trainieren, denn in Brünn müssen wir 100% Fitnesslevel haben.“

Empfehlungen