Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By Ducati Team

Dovizioso: „Das Risiko zahlte sich nicht aus“

‚DesmoDovi’ hatte auf dem Sachsenring einige Probleme, doch schaffte es unter die Top Ten

Der #GermanGP verlief für Andrea Dovizioso (Ducati Team) nicht wie gewollt. Nachdem er sich am Samstag einen Platz in der vierten Startreihe sicherte, war er zum Rennen am Sonntag in der Lage, bis auf den vierten Platz nach vorn zu fahren. Dennoch war es am Ende die Reifenwahl, die ihn hinsichtlich seiner Performance und Platzierung ins Straucheln brachte. Der Italiener beendete das Rennen als Achter und steht nun in der WM- Tabelle als Dritter, mit sechs Punkten Rückstand auf Márquez und vier Punkten Vorsprung auf Rossi.

Andrea Dovizioso:
„Mein Endergebnis ist eine Schande. Wir wählten die soften Reifen für das Rennen, doch hatten nicht viele Daten, denn wir fuhren nicht so viele Runden im Trockenen, damit zahlte sich das Risiko leider nicht aus. Gegen Ende des Rennens hatte ich einige Probleme, denn meine Performance litt unter den Reifen. Doch wir haben hier eine sehr komische Meisterschaft, da ist es nicht immer ganz einfach, so schwierige Situationen zu managen. Das Wochenende auf dem Sachsenring war sehr kompliziert, dennoch interessant für die Zukunft, denn wir lernten viel zu verstehen, über unser Bike und die Reifen. Im Rennen fühlte ich mich gut auf dem Bike und denke, das wird auch in den nächsten Rennen so werden.“

 

 

 

 

Empfehlungen