Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Lorenzo: „Musste meine Pace reduzieren“

Ducati Pilot Jorge Lorenzo hatte ein schwieriges Wochenende zum #GermanGP auf dem Sachsenring

Nachdem der Ducati Team Pilot Jorge Lorenzo aus der zweiten Startreihe ins Rennen zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland ging, konnte er sich zunächst gut unter das vordere Feld mischen. Nach der ersten Runde war er an der dritten Position, konnte diese jedoch nicht halten und rutschte nach Problemen mit den Reifen auf den elften Rang zurück. Diesen hielt er bis zum Überqueren der Ziellinie.

Jorge Lorenzo:
„Ich kann weder mit dem Ergebnis heute, noch mit dem Ergebnis des Wochenendes oder dem Abstand zum Gewinner zufrieden sein. Nach dem Warm- Up, welches sehr schlecht lief, machte ich mir wirklich große Gedanken. Anstatt, dass ich vier oder fünf schnelle Runden gefahren bin, bin ich mit langsamer Pace gefahren, sodass schließlich meine Performance unter der linken Seite des Hinterreifens litt. Gegen Ende musste ich meine Pace reduzieren, denn das Bike litt unter der Beschleunigung, ich konnte nicht länger um den neunten Platz mitkämpfen. In Assen und auch hier, gab es zwei oder drei Kurven, in denen ich zu viel Zeit verloren hatte. Ich hoffe, dass wir in den nächsten Rennen nicht mehr mit so etwas zu kämpfen haben. Wir wussten, dass diese zwei Rennen wirklich schwer werden würden, doch hier auf dem Sachsenring haben wir zumindest einige Dinge verstehen gelernt, die wir in den nächsten Rennen anwenden können.“

 

Empfehlungen