Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
12 Tage vor
By motogp.com

Iannone: “Ich bin auf der Suzuki schneller als Maverick“

Der ‘Maniac’ spricht mit motogp.com über sein neues Leben in blau

Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) erlebte bislang eine andere Saison, als er wohl erwartet hatte. Mit motogp.com spricht er über sein Leben auf der Hamamatsu Factory Maschine. Die Vorsaison startete ziemlich gut, doch die neue Partnerschaft wird zunehmend mehr vor Herausforderungen in dem diesjährigen hartumkämpften Feld gestellt. 

Iannone: "Ich bin mit der Suzuki schneller als Maverick"

Andrea Iannone:
„Es ist ein sehr schwieriger Moment in der Championship für uns, denn wir hatten einen vollkommen anderen Verlauf erwartet. Der erste Eindruck des Bikes war fantastisch und wir haben während dem Winter einige Teile genauer überprüft. Nun fehlen uns einige Bereiche, die wir testen müssen. Ich denke, dass wir Schritt für Schritt schon nach vorn kommen werden und irgendwann unser Ziel erreichen.“

Während das Projekt weiterläuft, fokussiert sich der Italiener vor allem auf Daten, welche der Mann erzeugte, den er nun ersetzt- Maverick Viñales. Iannone sagt, es gibt verschiedene Dinge bezüglich der Fahrstile der beiden, welche zu erwarten waren und das er schneller auf der Suzuki ist als Viñales es war.

AI29:
„Ich schaue mir Maverick´s Daten vom letzten Jahr an und sehe, dass wir nicht groß anders fahren. Lediglich im letzten Teil des Kurveneingangs fährt er schon aufrechter, während ich noch mehr Schräglage habe. Maverick hatte außerdem keine Probleme mit der Front des Bikes, ich schon- immer. Ich bin mehr oder weniger immer schneller als er es war und konnte seine gefahrenen Rundenzeiten verbessern. Dennoch sind die Ergebnisse komplett verschieden. Mit einer Rundenzeit, die drei oder vier Zehntel besser ist, bin ich noch immer in der zehnten Position im feld, während er auf Rang vier oder fünf fuhr. In diesem Jahr ist alles ganz anders, die Messlatte liegt wirklich hoch- sehr sehr hoch.“

 

Empfehlungen