Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By Red Bull MotoGP Rookies Cup

Can Öncü mit Antworten auf Rennen 1 in Brno

Der Türke gewinnt den ersten Lauf in der Tschechischen Republik

Can Öncü erzielte seinen vierten Sieg der bislang fünf Rennen im Red Bull Rookies Cup. Nach einem spannenden Battle, bestehend aus acht Fahrern, war es schließlich der 14-jährige Türke, der noch vor Matthias Meggle, Kazuki Masaki und Alex Viu den Sieg holte.  

Support for this video player will be discontinued soon.

Red Bull MotoGP Rookies Cup: Brno - Rennen 1

Es ist so hart bei so einem dichten Fahrerfeld den Sieg zu erzielen, doch Öncü erreichte genau das auf seiner KTM RC 250 R. Der 17-jährige Deutsche Matthias Meggle stand zum ersten Mal auf dem Podium und hielt den Japaner Masaki hinter sich auf Platz drei.

Einfach perfekt

„Ja ich bin wirklich happy, es war einfach perfekt,“ sagte Can Öncü. „Wir änderten einiges am Bike nach dem Qualifying, sodass es von der ersten bis zur letzten Runde einfach perfekt lief. Es war toll so ein großartiges Bike zu fahren. Ich hatte einige Ausrutscher, doch das konnte mich nicht zurückwerfen, ich wollte den Sieg so sehr.“

Doch auch Meggle war happy. „Das Bike war großartig. Ich blieb zunächst ein wenig ruhig und wollte erst in der letzten Runde richtig pushen. Es lief fast perfekt, nur die letzte Schikane wurde mir fast zum Verhängnis, denn ich rutschte in der letzten Kurve und verpasste so die Chance auf den Sieg. Es war ein großer Schritt nach vorn und der Dank für die harte Arbeit. Ich danke allen, die mich unterstützt haben.“

Nicht perfekt

Etwas weniger begeistert war Masaki, „Nein ich wollte gewinnen. Ich wartete bis zu den letzten drei Runden, um nochmal richtig zu pushen, doch war Fünfter und war hinter Viu. Die Strecke war so aufgeheizt und rutschig, sollte es morgen wieder so heiß werden, sehen wir wieder vor demselben Problem. Wir müssen das Setting dem dann eventuell anpassen.“

Ai Ogura, der 16-jährige Japaner hat sich gerade von einer Verletzung erholt und war in guterForm. Er fuhr bis auf die Führungsposition und mischte die Spitze auf. Doch am Ende der zwölften Runde stürzte er nach einer Berührung mit Meggle. Unverletzt jedoch ohne Punkte beendete er das Rennen.   

Der Versuch perfekt zu sein

Ryusei Yamanaka, der 15-jährige Japaner wollte ebenso um den Sieg mitkämpfen, doch überquerte nur als Fünfter die Ziellinie. Der sechstplatzierte Deutsche Kevin Orgis fuhr einen guten Lauf, nachdem er ein schwieriges Qualifying hatte. „Ja ich freue mich sehr darüber. Ich beanspruchte meine Reifen sehr als ich mich nach vorn kämpfte und gab zum Schluss nochmal alles.“

Aleix Viu, der 16-jährige Spanier liegt derzeit auf dem zweiten Platz im Kampf um den Titel. Nach seinem heutigen vierten Platz war er jedoch am Boden zerstört. „Ich habe einfach nicht die ausreichende Kraft im Motor. Ich muss so spät bremsen, um überhaupt mithalten zu können, sodass es einfach für die anderen ist, mich wieder zu überholen.“

 

Empfehlungen