Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By Repsol Honda Team

Márquez: „Wusste, jetzt ist Zeit anzugreifen“

Der Spanier holte sich zum #CzechGP sein 150. Podium

Ein nahezu einsames Rennen fuhr Marc Márquez (Repsol Honda Team) zum Monster Energy Grand Prix České republiky am Sonntag. Als nasses Rennen gestartet, wurde es schließlich von Runde zu Runde trockener, sodass den Fahrern gestattet wurde, das Bike zu wechseln. Marc Márquez tat dies bereits nach der zweiten Runde und erzielte mit der richtigen Reifenwahl schließlich einen deutlichen Sieg auf dem Automotodrom Brno. Damit baut der Spanier seine Führung in der Championship um 14 Punkte aus.

Marc Márquez:
„Mit dem harten Hinterreifen heute Morgen habe ich mich schon nicht gut gefühlt. Ich habe das Vertrauen verloren und als ich dann von der Box auf die Strecke fuhr war es wieder so, also sagte ich zu den Jungs, dass ich auf soft fahren möchte. Doch dann zu Beginn des Rennens merkte ich schnell, dass das die falsche Wahl war. Als ich dann jedoch sah, dass es abtrocknet, wusste ich, jetzt ist meine Zeit anzugreifen gekommen. Ich wollte angreifen und dann sah ich, dass ich auf P1 mit 22 Sekunden Vorsprung war, also wusste ich, ich muss jetzt nur noch die Distanz im Blick haben. Ich bin sehr happy, denn solche Rennen sind sehr schwierig. Wir haben wichtige Punkte sammeln können und das ist sehr gut.“

Empfehlungen