Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Rossi: "Schwierig Bike unter Kontrolle zu halten"

Den #AustrianGP beendete der Italiener auf Platz sieben

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) hatte ein eher schwieriges Rennen zum NeroGiardini Motorrad Grand Prix von Österreich zu verzeichnen. Nachdem er sich im Qulaifying den siebten Startplatz sichern konnte, fuhr er gleich zu Beginn des Rennens auf Rang fünf vor. Im Kampf um die Positionen konnte der 'Doctor' diese jedoch nicht halten und beendete den elften Saisonlauf als Siebter, hinter seinem Teamkollegen Maverick Viñales.

Valentino Rossi:
"Heute begannen die Probleme schon nach zehn oder zwölf Runden. Leider litt unser Hinterreifen zu sehr, sodass wir unsere gute Performance verloren und damit auch den nötigen Speed, um vorn mitzuhalten. Von da an war es sehr schwierig das Bike unter Kontrolle zu halten, ich hatte im zweiten Teil des Rennens keine Pace mehr. Das war sehr schade, denn eigentlich lief alles soweit gut. Doch es sieht ganz so aus, als hätten wir dasselbe Problem, wie in Barcelona oder Jerez gehabt. Beanspruchen wir den Hinterreifen zu sehr, verlieren wir an Geschwindigkeit. Wir müssen noch hart am Bike arbeiten, um dieses Problem in den Griff zu bekommen."

 

Empfehlungen