Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Die Moto3™ testet in Österreich

Auch am Montag nach dem Rennen blieb für die Moto3™ Piloten noch immer genug zu tun

Nach einem weiteren klassischem Moto3™ Rennen am Sonntag, ging es bereits nur einen Tag später für die Fahrer zurück auf die Strecke. Zu einem offiziellen Testtag auf dem Red Bull Ring, nutzten sämtliche Teams de Möglichkeit erneut am Bike zu arbeiten. Das Hauptaugenmerk für viele der Teams, lag darin die neuen Reifen von Dunlop, zwei vordere Mischungen und drei hintere, zu testen. Präsent zeigten sich auf dem Red Bull Ring am Montag: Red Bull KTM Ajo, Sky Racing Team VR46, das British Talent Team, AGR Team, Peugeot MC Saxoprint, RBA BOE Racing, Platinum Bay Real Estate und Südmetall Schedl GP Racing.

John McPhee (British Talent Team) fokussierte sich auf die Reifen, Jakub Kornfeil (Peugeot MC Saxoprint) und dessen Teamkollege Patrik Pulkinnen dagegen, nutzten die Zeit um so viel wie möglich zu fahren.

RBA BOE Racing’s Juanfran Guevara und Gabriel Rodrigo arbeiteten ebenso an ihrem Fahrstil. Guevara mit dem Fokus auf die Reifen, versuchte Teamkollege Rodrigo Erfahrung zu vermitteln beim defensiven Fahren keien Zeit zu verlieren.

Das Sky Racing Team VR46 hatte ebenso eine besondere Mission und arbeitete mit Nicolo Bulega an seinen Starts und Chassis Upgrades für 2018. Maria Herrera (AGR Team) nutzte die Zeit für grundlegende Setupverbesserungen und die Reifen.

Marcos Ramirez (Platinum Bay Real Estate) hatte zwei Bikes zum Vergleich, hinsichtlich zwei verschiedener Mappings. Philipp Öttl (Südmetall Schedl GP Racing) versuchte währenddessen die beste Geometrie und perfekte Fahrwerkseinstellungen mit der neuen Schwinge von KTM zu finden.

In nur wenigen Tagen geht es bereits mit der zwölften Saisonrunde in Silverstone weiter.

 

Empfehlungen