Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Stunden vor
By motogp.com

Moto2™ zurück auf dem Red Bull Ring

Der Test nach dem Rennen des #AustrianGP für die Moto2™ Boliden

Nach einer hochkarätigen Show am Sonntag auf dem Red Bull Ring, ging es am Montag für die Moto2™ Piloten erneut auf die Strecke, um einen Test zu absolvieren. Jede Garage konzentrierte sich auf die jeweiligen Schwerpunkte, um so viel wie möglich aus dem Tag herauszuholen.

Der Championship Leader Franco Morbidelli (EG 0,0 Marc VDS) testete mit zwei Bikes und arbeitete, wie auch sein Teamkollege Alex Marquez am Fahrwerk, sowie dem generellen Setup. Das Italtrans Racing Team fokussierte sich auf die Geometrie des Bikes und deren Settings, genau wie Isaac Viñales (BE-A-VIP SAG Team) auch. Der Teluru SAG Team Pilot Tetsuta Nagashima konzentrierte sich auf die Ergonomik und das neue Kalex Chassis, welches er seit Brno fährt.

Im Tech 3 Racing Team beschäftigte man sich mit den neuen Kayaba Gabeln und einem neuen Auspuff. Xavi Vierge und Remy Gardner fokussierten sich dabei auf das Fahrwerk. Das Forward Racing Team testete mit Luca Marini die hintere Daumenbremse, sein Teamkollege Lorenzo Baldassarri musste auf die Teilnahme am Test verzichten, auf Grund seines Sturzes am Wochenende. Für ihn sprang CEV Pilot Lukas Tulovic ein.

Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2) fokussierte sich auf die Kurven, speziell auf den Steuerwinkel im Kurveneingang. Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia) tat ihm gleich. und versuchte einige neue technische Kombinationen, unter anderem die Schwinge des Chassis. Red Bull KTM Ajo trainierte ebenso das Kurvenfahren und eine bessere Bremsstabilität

Der Championship Herausforderer Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) testete als einziger Fahrer den neuen Dunlop Hinterreifen mit einer neuen Mischung. Der Schweizer hofft, nach diesem Testtag auch in Silverstone seinen Namen machen zu können.

Reaktionen der Moto2™ Piloten zum Test in Spielberg

 

Empfehlungen