Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By motogp.com

Wer wird im Kampf um den Titel die Nerven behalten?

Ziel: Silverstone! Bereits zum 40. Mal gibt es spannende Renanction auf der kurvenreichen Strecke

Nach einem spannenden Rennwochenende in Spielberg, geht es für die MotoGP™ Piloten nun weiter nach Silverstone, um den British GP zu bestreiten. Vor 40 Jahren wurde der Grand Prix erstmals auf der trecke ausgetragen und versprach seitdem Rennaction, die keinen Fan oder Zuschauer bisher enttäuschte. In diesem Jahr dürfen die Fans ein besonderes Highlight miterleben, denn Valentino Rossi wird mit seinem 300. Start in der Königsklasse einen neuen Rekord aufstellen.

Support for this video player will be discontinued soon.

#BritishGP: Wer wagt, gewinnt!

Einst ein Flugplatz, nun eine Rennstrecke, ist Silverstone eine sehr charaktervolle Rennstrecke und bietet den Fahrern über 5,9 Kilometer, ganze 18 Kurven. Die Herausforderung dieser Strecke bietet jedoch das typisch britische Wetter.

Der Championship Leader Marc Marquez (Repsol Honda Team) wir in Silverstone mit einer 16- Punkte- Führung auflaufen. Hinter ihm besetzt nun, nach einem atemberaubenden Sieg in Österreich Andrea Dovizioso (Ducati Team) den zweiten Platz, vor Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP). Marquez gewann schon 2014 auf der Strecke und besitzt eine ernstzunehmende Pace. Auch in diesem Jahr wird der Spanier alles daransetzen, dies zu wiederholen.  

 Auch der Fahrer aus Roses, Viñales ist bereit für erneute Rennaction. Im letzten Jahr gewann er das Rennen und das in einem unbeschreiblichen Stil. Doch auch der zweite Fahrer des Movistar Yamaha MotoGP Teams, Valentino Rossi wird an diesem Wochenende besonders motiviert sein. Der Italiener wird in Silverstone seinen 300. MotoGP™- Start feiern und alles geben. Derzeit ist der Yamaha Pilot auf dem vierten Rang der WM- Tabelle, doch der Altmeister weiß, dass noch nichts entschieden ist und noch einige Rennen zu fahren sind.  

'DesmoDovi' konnte in diesem Jahr schon drei Siege erzielen, der Letzte, katapultierte in auf P2 der WM- Tabelle. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo dagegen bestreitet eine schwierige Saison. Ihm gelang in diesem Jahr immerhin bereits ein Sieg. Doch der Spanier machte schon öfter als jeder andere Fahrer Silverstone zu seinem Territorium und auch im letzten Rennen in Österreich, zeigte der 'Spartaner', dass ein weiterer Sieg nicht unbedingt fern liegt.

Auch Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) wird alles daransetzen, seine starke Leistung von Spielberg zu wiederholen. Auch wenn es ein etwas schwieriges Wochenende für ihn werden könnte, erzielte der Spanier in seiner Karriere schon 151 Podien.

Auch der Wettbewerb zwischen den Privatier- Teams ist so erhitzt wie schon lange nicht mehr. Der Lokalmatador Cal Crutchlow (LCR Honda) stand in der letzten Saison auf dem Podium in Silverstone und konnte seitdem einige Trophäen erzielen. Doch der Brite wird von Johann Zarco (Monster Yamaha Tech3) und dessen Teamkollege Jonas Folger stets erneut herausgefordert, an seine Grenzen zu gehen. Denn beide Yamaha Piloten zeigten in diesem Jahr und auch im letzten in Silverstone, großartige Leistungen. Das Octo Pramac Racing Duo mit Danilo Petrucci und Scott Redding, ist ebenso nicht zu unterschätzen, denn auch die beiden schafften es, den kurvigen, englischen Circuit bemerkenswert zu bezwingen. Sam Lowes (Aprilia Racing Team Gresini) und Bradley Smith (Red Bull KTM Factory Racing) sind ebenso motiviert in Silverstone an den Start zu gehen und freuen sich auf erneute Rennaction.

Ob im Regen oder Trockenen, die 40. Ausgabe der britischen Rennstrecke wird für erneute Spannung auf den Tribünen sorgen und das Rennen um 16:30 Uhr deutsche Zeit, austragen.