Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

Kann Dovizioso zur Heimrunde den doppelten Sieg holen?

Das nächste Saisonrennen steht an, die Adriaküste gilt es zu bezwingen

Tausende Touristen strömen an den Strand und die Promenade der Adriaküste und wollen die Sonne im Herzen Italiens genießen. Doch viele kommen auch aus einem anderen Grund: sie wollen auf den Misano World Circuit Marco Simoncelli, um die Helden der MotoGP™ World Championship zu sehen. Auf einen, freut sich die Mehrzahl dabei stets besonders: Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP). Nach einem Unfall wird dieser jedoch trauriger Weise, in diesem Jahr nicht am Titelkampf in Misano teilnehmen können. Damit fällt die italienische Hoffnung nun auf Andrea Dovizioso (Ducati Team). Schon in Mugello war die Kombination aus italienischen Fahrer, auf einem italienischen Bike eine sehr gute. Wird er es erneut schaffen?

Dovizioso geht als WM- Tabellenführender in die 13. Runde der Saison. Nachdem er sich in Silverstone weitere 25 Punkte sichern konnte, geht er umso motivierter an seinen Heim- Grand Prix. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo hat dagegen schon einige Rekorde in Misano erzielen können. Von 2007 ab erzielte der 'Spartaner' für ganze acht Folgejahre wenigstens Platz eins oder zwei. Auch er strebt an, das Rennen an der Spitze zu beenden.

Im letzten Jahr war es ein ganz anderer Mann, der das Rennen für sich entscheiden konnte. Vom achten Platz aus gestartet, war es Dani Pedrosa (Repsol Honda Team), der schließlich der achte, verschiedene Gewinner des Jahres wurde und unerreichbar für seine Rivalen blieb. Diesen Triumph zu wiederholen, wird sein Ziel für das kommende Wochenende sein. Nachdem sein Teamkollege Marc Marquez das Rennen in Silverstone mit einem DNF beenden musste, wird auch er mit neuer Energie an das Wochenende in Misano herantreten.

Support for this video player will be discontinued soon.

Highlights: Pedrosa gewinnt im Rossi-Land

Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) gilt als Titelherausforderer, konnte jedoch bislang noch nicht an der Adriaküste gewinnen. Dennoch holte er sich im letzten Jahr einen Start aus der vorderen Reihe und wandelte diesen in ein Top Fünf Resultat um. Mit dem Wissen, stets unter den Spitzenkandidaten zu fahren, wird er das kommende Wochenende bestreiten.

Auch für Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) wird das kommende Wochenende ein Heimspiel werden. Nachdem er in Silverstone einen Crash mit seinem Landsmann Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) hatte, dürfte Misano die perfekte Bühne für beide Fahrer bieten, um erneut anzugreifen und die letzten Wogen endgültig zu glätten. Auch für das Aprilia Racing Team Gresini gilt es das zweite Heimrennen zu bestreiten. So hofft das Team mit ihren Fahrern Aleix Espargaro und Sam Lowes ein besseres Ergebnis zu erzielen, als in Silverstone.

@motogp ????????✌????

A post shared by Maverick Viñales Official (@maverickvinales25) on

Doch auch die Privatier- Fahrer werden es sich in der kommenden Saisonrunde nicht nehmen lassen, erneut zu zeigen, was in ihnen steckt und mehr als 100% geben. So gehen Cal Crutchlow (LCR Honda), Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3), Alvaro Bautista (Pull&Bear Aspar Team) und Jonas Folger (Monster Yamaha Tech 3) erneut an den Start. Der neue Rookie Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) fuhr in Silverstone abermals unter die Top Ten. Scott Redding (Octo Pramac Racing) wird das Heimrennen seines Teams bestreiten und versuchen, sich gegen das Red Bull KTM Factory Racing Team durchzusetzen.

 

Der Gran Premio Tribul Mastercard di San Marino e della Riviera di Rimini wird ein weiteres Spektakel im Rennkalender. Am Sonntag um 14:00 Uhr wird das 13. Saisonrennen des Jahres in die 28 Runden auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli starten. Wer wird es für sich entscheiden können? Wir finden es heraus.