Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By Michelin

Michelin reist nach Misano

Das letzte Drittel der Saison beginnt auch für den Reifenhersteller an der Adriaküste

Michelin reist nach Italien, um die 13. Saisonstation der MotoGP™ World Championship 2017 zu bestreiten. Der Reifenhersteller wird auch den Gran Premio Tribul Mastercard di San Marino e della Riviera di Rimini auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli unterstützen.

Der 4,226km lange Circuit verfügt über zehn Rechts- und sechs Linkskurven und brachte Michelin dazu, den Fahrern ein anderes Angebot an Reifen zu geben als üblicher Weise soft, medium und hart. Um mit den hohen Temperaturen, dem extremen Abrieb und den damit verbundenen strapazierten Reifen zurechtzukommen, wird Michelin zwei präzisierte Medium-Reifen und einen Hartreifen für die Front, sowie das Heck, zur Verfügung stellen. Damit wird jedem Fahrer die Wahl zwischen drei Front- und Hinterreifen mit einer geringen Änderung geboten.  

Eine der beiden Medium- Mischungen für die Front wird die sein, welche seit Mugello gefahren wird, so auch die harte Zusammensetzung dieselbe Struktur. Die andere Mischung wird die übliche 'Misano Reifen' Mischung sein. Diese wurde entworfen, um den Fahrern mehr Stabilität während dem Bremsen und in Kurveneingängen auf unüblichen Strecken zu geben und wurde bereits in dieser Saison nach einem Test für geeignet befunden. Dieselbe Struktur, nur auf anderem Profil, wurde bereits 2016 mit großem Erfolg von den Meisten des Feldes genutzt. Alle Reifen werden in einer symmetrischen Version verfügbar sein.

Die hinteren MICHELIN Power Slicks werden ein asymmetrisches Design besitzen und eine härtere rechte Flanke haben. Bestehend aus zwei medium zusammengesetzten Reifen, trägt eine davon die Fähigkeit, schneller auf Temperatur zu kommen. Michelin´s Entscheidung die Verteilung zu ändern, zeigt erneut, dass sie die besten Reifen, für jeden Fahrer, zu jedem Event, zur Verfügung stellen und damit jedem Hersteller und Fahrstil anpassbar sind.

Die Michelin Power Rain Reifen werden wie immer in einer Soft- und Medium- Mischung für Front und Heck verfügbar sein, während der Hinterreifen ein asymmetrisches Finish trägt.

Michelin’s Vorbereitungen für das 28- Runden- Rennen am Sonntag um 14:00 Uhr (MESZ), beginnt bereits am Freitag mit den ersten beiden freien Trainings.

Piero Taramasso – Michelin Motorsport Two-Wheel Manager:

“Misano ist wirklich schwierig von der Strecke her, denn es können hohe Reifentemperaturen entstehen, während die Bikes lange Zeit starken Neigungswinkeln ausgesetzt sind. Mit zehn Rechts- und sechs Linkskurven, ist Misano sehr harsch auf der rechten Flanke. Im letzten Jahr waren wir sehr froh über unsere Performance der Reifen und möchten dies in diesem Jahr natürlich wieder erreichen. Wir testeten bereits mit einigen guten Fahrern hier getestet und haben einige aktuelle Daten, um einen soliden Ausgangspunkt für das Wochenende zu haben. Mit Misano beginnt das letzte Drittel der diesjährigen Saison und es besteht kein Zweifel, dass wir auch am kommenden Wochenende wieder jede Menge Action und emotionsgeladene Zuschauer mit Battles um die Championship begeistern werden."