Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

Exklusiv: Rossi über Verletzung, Training und Genesung

Der Italiener sprach vor dem #SanMarinoGP in Misano mit motogp.com über seine Verletzung und seine Rückkehr

Valentino, es ist schön dich zu sehen, doch leider auf Grund deiner Verletzung nicht an der Strecke. Kannst du uns erzählen was passiert ist?

"Ich fuhr auf meinem Enduro Bike mit meinen Freunden hinter Urbino, das habe ich schon mit meinem Vater gemacht, als ich 18 Jahre alt war. Leider berührte ich bei langsamer Geschwindigkeit an einer Downhill Sektion einen Felsen und verlor die Kontrolle. Ich versuchte einen Sturz zu vermeiden und stellte mein Fuß auf den Boden, doch der war weit unter mir und das gesamte Gewicht meines Bikes verlagerte sich auf mein Bein, sodass es brach."

Du musstest operiert werden, wie fühlst du dich- nicht körperlich, sondern mental? Wie verkraftest du die Tatsache, dein Heimrennen nicht bestreiten zu können?

"Das Bein schmerzt, doch insgesamt fühle ich mich gut. Mental fühle ich mich sehr schlecht, denn es ist furchtbar wichtige Punkte der Championship wegzuschmeißen und nicht vor meinen Fans in Misano fahren zu können. Ich muss mich bei meinem gesamten Team entschuldigen, dass ich nicht fahren kann, doch so ist es nun und ich werde sobald ich kann, zurückkommen."

Es gab viel Kritik darüber, wie man am besten trainieren sollte, ob mit Motocross, Enduro oder Ähnlichem. Wie beantwortest du das, in wie beeinflusst es dich darin schnell zu sein?

"Wir sprechen oft darüber. Wir sind Motorradfahrer und der beste Weg zu trainieren, ist ein Motorrad zu fahren. Leider ist das auch sehr gefährlich und wir können nicht immer ein Motorrad zum Trainieren fahren, doch es ist wichtig. Eine solche Verletzung passierte mir in diesem Jahr nun zum zweiten Mal, zuerst vor Mugello, wir müssen überlegen, wie wir anders trainieren können."

Wann kannst du zurück? Haben die Ärzte mit dir darüber gesprochen oder gibt es eine Strecke, welche es am besten ermöglicht?

"Ich habe vom letzten Mal gelernt, dass die Rehabilitation von Tag zu Tag gesehen werden muss. Es ist auch abhängig vom Schmerz. Das nächste Rennen nach Misano ist Aragon, doch ich glaube 22 Tage nach der Verletzung wäre sehr hart. Wir müssen die Zeit wenigstens verdoppeln, bis die Schmerzen nachlassen, doch dazu ist es noch zu früh. Wenn ich nicht in Aragon fahre, werde ich es in Motegi versuchen

Hast du eine Message an deine Fans?

“Ciao von Valentino! Es tut mir furchtbar leid, nicht in Misano fahren zu können, doch ich werde jeden Tag daran arbeiten, so schnell wie möglich zurückzukommen und danke jedem Einzelnen für die Unterstützung!"