Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By KTM Racing

KTM mit fünf Bikes in die Moto2™ 2018

Der österreichische Hersteller expandiert und startet in der kommenden Saison mit mehr Bikes

Tags Moto2, 2017

2018 und 2019 wird KTM Motorsport mit fünf Chassis in der hartumkämpften Moto2™ Klasse starten. CGBM Evolution wird ebenso mit drei KTMs an den Start gehen, genau wie die zwei bestätigten von Red Bull KTM Ajo für 2018 und 2019.

Das Team mit Schweizer Basis, machte bereits einige Moto2™ Siege in den vergangenen Jahren zu deren Namen. Für KTM ist dies ein wichtiger Schritt, um das bislang beeindruckende Projekt auf das nächste Level zu bringen, nachdem das neue 2017er KTM Moto2™ Motorrad bereits fünf Podiumsplätze in der Debüt- Saison erzielte.  

Jens Hainbach, KTM Motorsport Vice President of Road Racing & WP: "Wir sind sehr sehr happy über die Partnerschaft der Moto2 mit CGBM Evolution, welches KTM in der Moto2 mit einem weiteren starken Team auf den Weg bringt, welchen wir bereits in der Moto3 schon gegangen sind. Wir hatten bereits die Kooperation mit CGBM, welche WP Suspension erfolgreich unterstützt haben und Siege erzielen konnten, also kennen wir bereits das Arbeitsethos. Dieser passt hervorragend zu uns. Sam Lowes ist bestätigt und er weiß, wie man Siege in der Moto2 erzielt, also freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit."

Fred Corminboeuf, Team Manager CGBM Evolution: "Ich freue mich, offiziell bestätigen zu dürfen, dass wir 2018 und 2019 mit KTM zusammenarbeiten werden. Wir werden unsere Fahrer mit deren Material versorgen und ich freue mich sehr über diesen Schritt in der Geschichte von CGBM Evolution. Ich erinnere mich daran, als wir WP Suspension hervorbrachten, sie sind nun schon Jahre Partner von KTM der Moto2. Der Wechsel ist ein strategischer Schritt für uns."