Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Alles oder Nichts: Marquez kehrt zurück, Lüthi schließt auf

Neun Punkte trennen nun Morbidelli und Lüthi an der Spitze, doch wer wird die Nerven behalten?

Als es auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli zu regnen begann, spitzte sich der Titelkampf der Moto2™ World Championship weiter zu. Zum Verhängnis wurde das wechselhafte Wetter dem Championship Leader Franco Morbidelli (EG 0,0 Marc VDS), der abermals in Führung liegend seine Position an Hauptrivale Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) abtreten musste. Damit steht der Italiener stark unter Beschuss von seinem Schweizer Rivalen und muss einmal mehr in den letzten fünf Saisonrunden sein Bestes geben.

Auch Tom Lüthi hat schon längst die Verfolgung im Kampf um den Titel aufgenommen und versucht Morbidelli die Führung abzuknüpfen. So wird er auch das anstehende Rennwochenende auf dem MotorLand Aragon nutzen, um weitere wichtige Punkte zu sammeln. Doch auch Morbidelli´s Teamkollege Alex Marquez hat den Kampf noch nicht aufgegeben und erzielte im letzten Jahr 0,032 Sekunden vor seinem jetzigen Teamkollegen sein erstes Podium. Damit dürfte der Spanier als weiterer Kandidat des Spitzenduells zählen.

Dominique Aegerter (Kiefer Racing) stand in Misano auf dem Podium ganz oben und erzielte vor seinem landsmännischem Rivalen Lüthi den Sieg. Mit diesem Erfolg im Gepäck wird der Schweizer nun auch nach Aragon reisen. Auch Hafizh Syahrin (Petronas Raceline Malaysia) schnupperte zum letzten Rennen Podiumsluft und ist dadurch umso motivierter, diesen Moment zu wiederholen.

Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia) beendete in der letzten Saison das Rennen auf dem MotorLand als Fünfter und wird, genau wie Lorenzo Baldassarri (Forward Racing Team), der den siebten Platz erzielte, nicht außer Acht zu lassen sein. Teamkollege Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) stürzte zum San Marino GP, obwohl er von der Pole- Position aus startete. Doch der Italiener zeigte des Öfteren in diesem Jahr einen guten Speed und wird erneut um wichtige Punkte kämpfen.

Das MotorLand Aragon ist eine der ganz besonderen Strecken des Rennkalenders und wird am kommenden Rennwochenende für atemberaubende Rennaction sorgen. Für die Fahrer der Moto2™- Klasse geht es bereits am Freitag um 10:55 Uhr (GMT+2) mit dem ersten freien Training los.

 

Empfehlungen