Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By Ducati Team

Lorenzo: "Als es darauf ankam, waren wir bereit"

Der Spanier musste sich beim #AragonGP über das Q1 für das Q2 qualifizieren

Jorge Lorenzo (Ducati Team) startet beim Gran Premio Movistar de Aragón zwischen Maverick Viñales und Valentino Rossi (beide Movistar Yamaha MotoGP) aus Reihe eins in das 14. Rennen der Saison. Der Spanier erlebte einen ereignisreichen Samstag. Da er im FP3 nicht in den Top 10 lag, musste sich Lorenzo über das Q1 für das Q2 qualifizieren. Dieser Umweg war für ihn der Schlüssel zu Startplatz zwei.

Support for this video player will be discontinued soon.

Lorenzo: "Es war gut, durchs Q1 zu müssen"

"Q1 und Q2 waren sehr stressig. Es war für mich ein Nachteil, dass wir gestern nicht im Trockenen fahren konnten, denn ich brauche mehr Erfahrung mit diesem Motorrad. Doch dieses Mal war es ein Vorteil, nicht direkt im Q2 zu landen. Dank des Q1 erhielt ich 20 Minuten mehr Trainingszeit und konnte mich besser vorbereiten für das Qualifying. Mir gelang eine gute Rundenzeit, die für die erste Startreihe reichte. Das ist positiv, denn am Vormittag lagen wir weit zurück. Von Training zu Training wurde es besser. Als es darauf ankam, waren wir bereit."