Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By Ducati Team

Lorenzo: "Es war sehr knapp!"

Nur knapp verpasste der Spanier den Sieg und wurde Dritter, obwohl er die Spitze lange Zeit dominierte

Es war Jorge Lorenzo (Ducati Team), der sich zu Beginn des Rennens zum Gran Premio Movistar de Aragon an die Spitze des Feldes heftete und diese über mehrere Runden dominierte. Mit einem soften Hinterreifen war der 'Spartaner' in die 23 Runden des #AragonGP gestartet und glaubte, die richtige Wahl damit getroffen zu haben. Dennoch merkte er gerade gegen Ende des Rennens, dass seine Konkurrenten des Repsol Honda Teams Marc Marquez und Dani Pedrosa, einen Vorteil ihm gegenüber hatten. Dennoch beendete der Spanier seinen Heim- Grand Prix auf einem starken dritten Platz.

Jorge Lorenzo:
"Es war knapp, es war sehr, sehr knapp. Ich verlor den Sieg ziemlich knapp, denn mir fehlte der Grip vom Hinterrad. Wir wählten den soften Hinterreifen, weil wir glaubten es sei die beste Wahl. Da waren Marc mit einem harten Reifen und Dani mit einem Mediumreifen besser bedient. Ich konnte nicht an ihnen dranbleiben, denn der Reifen war zu soft. Doch wir freuen uns trotzdem über diesen dritten Platz. Außerdem freuen wir uns über das Qualifying, die vielen gefahrenen Runden und das Wochenende!"

Fan von Jorge Lorenzo? Alle Fanrtikel sind nun im MotoGP™ Store erhältlich!