Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By motogp.com

Lüthi: "Hatte sehr zu beißen in diesem Rennen"

Der Schweizer verpasste das Podium zum Aragon GP

Als Vierter beim GP von Aragon musste sich Tom Lüthi (CarXpert Interwetten) zum Aragon GP einmal mehr dem Italiener und WM-Leader Franco Morbidelli geschlagen geben. Nach einem sehr guten Start konnte der Schweizer im Rennverlauf nicht mit der Spitze mithalten. Sein Abstand zum zukünftigen MotoGP-Teamkollegen hat sich damit von neun auf 21 Punkte vergrößert, während es in den verbleibenden Rennen noch 100 Punkte zu gewinnen gibt.

Tom Lüthi:
"Ich hatte sehr zu beißen in diesem Rennen. Der Start war sehr gut, ich bin gut weggekommen, habe schnell reagiert. Dann ist Morbidelli vorne weggefahren und ich habe versucht, anzugreifen und dranzubleiben, auch später bei Pasini und Oliveira. Aber ich war total am Limit, mehr als der vierte Platz war einfach nicht drin. Es war schwierig, mit Speed aus den Kurven zu kommen und auf dem Hinterrad hatte ich wenig Grip. Die generelle Pace, die wir aber über das Wochenende aufgebaut haben, war für das Rennen einfach nicht schnell genug. Vor allem auf der Bremse, bei den Kurveneingängen musste ich viel riskieren. Das habe ich auch gemacht, konnte aber über die Distanz nichts mehr aufholen. Ich bin enttäuscht – aber wir müssen jetzt nach vorne schauen."

 

Empfehlungen