Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Bereit für Motegi: Mir mit erstem Match Point

Wird der Mallorquiner schon vorzeitig den Titel holen?

Nach einem rekordbrechendem Aragon GP, bei dem Joan Mir (Leopard Racing) zum ersten Fahrer gekrönt wurde, dem es gelang, mehr als acht Siege in einer Moto3™- Saison einzuholen, freut sich der Spanier nun auf das erste der drei Übersee- Rennen, in Motegi und erhält damit die erste Chance, sich den diesjährigen Championship- Titel vorzeitig zu sichern. Mit 80 Punkten Vorsprung führt er die Meisterschaft an und hat damit perfekte Voraussetzungen seinen ersten WM- Titel zu erzielen.

Sein größter Herausforderer Romano Fenati (Marinelli Rivacold Snipers) wird dabei derjenige sein, der versuchen wird, ihm den Sieg und damit den potentiellen vorzeitigen Titel streitig zu machen. Der Mallorquiner muss nur jeweils eine Platzierung vor Mir sein, um dies zu schaffen und könnte somit, einiges durcheinanderbringen.

Für Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) ist die Situation ein wenig einfacher, denn er muss lediglich gewinnen, um weiterhin unter den Top Drei mitmischen zu können.  

Enea Bastianini (Estrella Galicia 0,0) konnte im Vorjahr den Sieg in Motegi erzielen und holte auch auf dem MotorLand Aragon ein eindrucksvolles Podium. Damit hat de rItaliener beste Voraussetzungen, das Rennen in Japan anzutreten und viel Selbstvertrauen mit an den Start zu bringen. Sein Landsmann Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3) wird ihm die Partie jedoch nicht gerade vereinfachen, denn auch er ist gewillt, weitere wichtige Punkte zu sammeln. So trennen ihn lediglich eine Hand voll Punkte von seinem Verfolger und Teamkollegen Jorge Martin. John McPhee (British Talent Team) wird sich mit Marcos Ramirez (Platinum Bay Real Estate), Mugello Gewinner Andrea Migno (Sky Racing Team VR46) und dem bereits genannten Bastianini, um die Top Sechs duellieren.

Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) freut sich ganz besonders auf sein Heimrennen und wird mit seinen Landsmännern Ayumu Sasaki (SIC Racing Team) und Kaito Toba (Honda Team Asia) versuchen, die japanische Flagge am Ende des Japan GP ganz oben zu halten.

Wird Mir dem Druck Stand halten oder wird er sich geschlagen geben? Die Action auf japanischem Terrain beginnt am Freitag, dem 13. Oktober bereits um 02:00 Uhr MEZ und 09.00 Uhr japanischer Zeit (GMT+9), auf Grund der Zeitverschiebung

Empfehlungen