Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By Estrella Galicia 0,0 Marc VDS

Kein Start für Miller in Motegi

Der Australier brach sich bei einem Trainingsunfall am Wochenende das Bein

Der Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS MotoGP Pilot Jack Miller, wird den anstehenden Japanes GP verpassen, nachdem er sich bei einem Trainingsunfall am Freitag das Bein brach. Der Queenslander trainierte auf einem Trial in der Nähe seines Wohnsitzes in Andorra und stürzte. Dabei zog er sich eine Fraktur der Tibia zu.

Unmittelbar nach dem Ereignis reiste der Australier in das Hospital Universitari Dexeus in Barcelona und wurde schon am Samstagmorgen operiert. Mit einer Platte und acht Schrauben wurde die Fraktur stabilisiert. Miller wird nun ein intensives Physiotherapieprogramm starten, um zu seinem Heim- Grand Prix Phillip Island wieder fahren zu können.

Jack Miller: "Ich bin sehr enttäuscht und frustriert, dass ich den JapaneseGP verpassen werde, wegen einer Verletzung, die ich mir beim Trainieren zuzog. Vor allem aber, weil es ja noch nicht mal ein richtiger Sturz war. Ich nahm meinem Fuß vom Bike, als ich die Traktion des Vorderrades verlor. In neun von zehn Geschichten ist das das Ende der Geschichte, doch bei mir endete diese mit einer Fraktur der Tibia, in der Nähe des Knies. Mit einer Platte und acht Schrauben wurde sie stabilisiert und auch wenn es bereits besser wird, werde ich in Motegi nicht fahren können. Ich werde alles dafür tun, in Phillip Island zurück zu sein und nun mit der Physiotherapie arbeiten."

Michael Bartholemy, Teamchef: "Jack hat großes Pech, dass er so eine Lappalie mit einer so schlimmen Verletzung beendet. Das war einfach Pech. Auch das Timing ist etwas unglücklich, denn wir stehen vor den Übersee- Rennen. Jack wird hoffentlich nur das Rennen in Motegi verpassen und zielt darauf ab, in Phillip Island wieder fahren zu können. Er wird nun mit den Physiotherapeuten arbeiten, um so schnell wie möglich wieder fit zu sein."