Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

"Wenn morgen das Rennen wäre": Dovi & Marquez vorne

Die WM-Rivalen liegen eng beieinander beim Auftakt des Japan GP – doch wird es auch am Renntag so aussehen?

Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Marc Marquez (Repsol Honda Team) lagen nicht einsam an der Spitze beim ersten Trainingstag in Japan. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) war ihnen dicht auf den Fersen. Die beiden Führenden der WM steigerten den Vorgeschmack auf den Renntag in Motegi, denn sie lagen dicht beieinander. 16 Punktetrennen die beiden WM-Rivalen vor dem Grand Prix in Japan. Laut Marquez könnte aber ein weiterer Fahrer eine Rolle spielen: Jorge Lorenzo (Ducati Team).

"Wenn morgen das Rennen wäre", beginnt der Titelverteidiger, "dann wäre Lorenzo der Favorit. Er hat den besten Rhythmus und nichts zu verlieren."

Support for this video player will be discontinued soon.

Marquez: "Wir müssen die Elektronik überprüfen"

Nichtsdestotrotz ist der Fahrer aus Cervera zufrieden mit dem ersten Tag, abgesehen von einem Highsider, den er aber unbeschadet überstand. "Ich bin abgesehen vom Sturz zufrieden, wie es lief", bemerkt Marquez. "Es ist immer schön, wenn man bei den Überseerennen einen guten Start hat. Vor dem Sturz fuhr ich gut und suchte die richtigen Linien. Wir montierten einen neuen Reifen für den finalen Versuch und ich verlor etwas das Gefühl." Für Kurve 4 – die Stelle des Unfalls – und andere Sektionen wünscht sich die Startnummer 93 Verbesserungen an der Elektronik, um "sicherer" zu fahren und eine Wiederholung am Sonntag zu vermeiden.

Dovizioso, der Schnellster der Wertung war und im FP2 vorne lag, nachdem Marquez am Vormittag dominierte, war positiv gestimmt. Er wirkte erleichtert. In Misano kämpfte er bei ähnlichen Bedingungen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Dovizioso: "Von Anfang an ein gutes Gefühl"

"Wir hatten Zweifel nach unserer letzten Erfahrung im Nassen", sagt der Italiener. "Wir haben eine gute Balance gefunden und die Hinterradhaftung war wieder so wie früher. Wir haben einen guten Rhythmus. Nun beschäftigen wir uns mit der Lebensdauer der Reifen."

Das war in dieser Saison oft Doviziosos Ziel. Vor dem Qualifying hat er noch Zeit, um in FP3 und FP4 daran zu arbeiten. Marquez und ‘DesmoDovi’ scheinen Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) beim Japan GP voraus zu sein. Der Regen ist für die Yamahas ein größeres Problem.

Fan von Marquez? Oder Anhänger von Dovizioso? Schaut euch die Fanartikel im offiziellen Shop an! Oder stimmst du Marquez zu und setzt sein Geld auf Lorenzo...

Empfehlungen