Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Dovizioso: Mit Marc im Nacken immer schwer

Andrea Dovizioso schnappte sich auf der letzten Runde zum Motul Grand Prix of Japan den Sieg.

Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso hat den Großen Preis von Japan gewonnen. Besonders auf den letzten drei Runden musste er dafür hart gegen seinen härtesten Titelkonkurrenten Marc Marquez (Repsol Honda Team) kämpfen.

Als Marquez auf der letzten Runde allerdings einen Fehler einbaute, war Dovizioso wieder ran. Er konnte den Spanier ausbeschleunigen und ausbremsen und erwischte im Sprint zur Ziellinie den besseren Kurvenausgang.

In der Weltmeisterschaft hat Dovizioso wieder bis auf 11 Punkte zum Führenden Marquez aufgeschlossen.

Andrea Dovizioso:
"Ich wusste, dass ich eine Chance habe – auf der Gegengeraden und dann auf der Bremse zu Turn 11. Aber ich hatte etwas Boden verloren und mein Hinterreifen war am Ende. Er machte einen Fehler und ich kam wieder ran. Ich bin perfekt aus Kurve 10 herausgekommen und konnte dann auch sehr hart und spät bremsen. Ich habe aber mit seinem Angriff in der letzten Kurve gerechnet, mit Marc im Nacken ist es immer schwierig. Ich verteidigte meine Linie und er konnte trotzdem attackieren. Ich kam aber besser aus der Kurve heraus. Ich freue mich einfach wahnsinnig. Es war schwierig, weil ich fast keinen Grip hatte und der Hinterreifen echt stark nach ließ. Wir haben hier vom ersten Training an einen starken Job gemacht, dafür möchte ich mich beim Team bedanken. Dieses Jahr sind wir echt unglaublich stark."

Empfehlungen