Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

Mir mit besten Voraussetzungen nach Australien

Nach einem unvorhersehbaren Japan GP, bekommt der Spanier seine zweite Chance den Titel dingfest zu machen

Joan Mir (Leopard Racing) hatte ein härteres Wochenende auf dem Twin Ring Motegi zu verzeichnen, als gedacht. Zum zweiten Mal in seiner beeindruckenden GP Karriere beendete er das Rennen außerhalb der Punkte. Die Zügel in der Hand hielt dabei Romano Fenati (Marinelli Rivacold Snipers), der einen atemberaubenden Sieg hinlegte und unter schwersten Bedingungen 25 Punkte einholte. Mit 55 Punkten führt der Mallorquiner Mir die Championship an.

Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) beendete das Rennen in Japan außerhalb eines Podiums und so wird der Spanier ein weiteres Mal versuchen, sich mit Mir und Fenati um wertvolle Punkte zu battlen. Mit acht Siegen und einigen Podium Finishes, sollte dies ein eher geringes Problem darstellen. Dennoch kann alles passieren und nach seinem spektakulären Sieg, wird Fenati voller Selbstvertrauen nach Australien reisen. Immerhin ist er seitdem der Moto3™ Fahrer, mit den meisten Siegen (10), seit Einführung der Klasse 2012.

Fenati, Canet – beide standen sie in der letzten Saison in Australien auf dem Podium, doch auch Fabio Di Giannantonio and Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3), John McPhee (British Talent Team) und Marcos Ramirez (Platinum Bay Real Estate) werden alles daransetzen, eine starke Performance abzulegen. Ein Lokalmatador, Tom Toparis (Cube Racing) wird als Wildcard- Fahrer vor seinen heimischen Fans glänzen wollen. Zurück auf der Strecke wird auch Maria Herrera sein. Die Spanierin wird für Albert Arenas bei Mahindra Aspar Moto3 fahren, nachdem sich dieser die Hand in Japan brach.  

Das Rennen der Moto3™ Piloten wird am Sonntag, dem 24. Oktober um 04:00 Uhr deutsche Zeit, beginnen.

 

Empfehlungen