Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Pedrosa: "Ich hatte einfach keine Kontrolle"

Baby- Samurai musste den Japanese GP vorzeitig beenden

Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) erlitt ein absolut schweres Wochenende zum Japanese GP, nachdem sich die Wetterbedingungen am Renntag noch einmal verschlechterten. Der eigentlich erfolgreichste Fahrer in Motegi fand einfach nicht das nötige Gefühl auf seiner Honda:

"Es war ein wirklich schwieriger Tag und ich bin sehr enttäuscht, denn es war eine grandiose Chance ein tolles Rennen zu haben. Wir verbesserten uns so stark in den Trainings, doch wir wissen noch nicht, was so wirklich mit dem Hinterrad passiert ist um schnellfahren zu können. Ich versuchte das irgendwie mit dem Gasgriff hinzubekommen, doch es gab keinen Weg, es wurde sogar Runde für Runde schlechter. Ich hatte einfach keine Kontrolle."

Pedrosa - der eigentlich vorher vor allem im Nassen immer gewann, musste einsehen, dass das Risiko zu hoch war.

"Es war absolut unvernünftig so zu fahren und so entschied ich mich das zu beenden, denn ich war einige Male kurz davor zu stürzen. Wir überprüften die Reifen, welche im Zentrum ein wenig brüchig waren. Wir warten nun ab um zu schauen, was passiert ist. Mit so viel Wasser auf der Strecke hatte ich nicht erwartet so viele Probleme zu haben, denn Petrucci fuhr denselben Reifen und stand am Ende auf dem Podium. Wir werden nun die gesamten Daten mit Michelin durchgehen, um uns davor zu bewahren, dass dies nochmal passiert."

Zum nächsten Rennen, in Malaysia, hofft Baby- Samurai Pedrosa auf besseres Wetter, um den Titelkampf weiter mit anheizen zu können.

Crazy support from Indonesian fans! ????????????

A post shared by Dani Pedrosa (@26_danipedrosa) on

Empfehlungen