Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

Dovizioso’s Geheimwaffen: Mentales vs. physisches Training

Der Italiener spricht mit motogp.com über seine Einstellung zum Rennen und was er für 2017 änderte

Andrea Dovizioso (Ducati Team) setzte sich kürzlich mit motogp.com zusammen und sprach mit uns darüber, wie er trainiert, seine Mentalität und wie sich diese in diesem Jahr verändert hat. Denn bisher erzielte er in diesem Jahr fünf Siege und hat dabei eine Waffe, die sich jeder der Startaufstellung zu Nutze machen könnte: mentales Training.

"Jeder arbeitet heutzutage an seinem Körper, dabei ist doch die Psyche so viel entscheidender. Jeder hat Raum, sich in diesem Bereich noch zu steigern und zu verbessern. Ich habe etwas gefunden, was mir wirklich hilft und das ist auch einer der Gründe, weshalb wir in diesem Jahr so konkurrenzfähig sind."

Der Weg so zu denken und so zu trainieren, kommt dabei vom Gründer der Clinica Mobile Dr. Claudio Costa, welcher das Rationale und Irrationale in zwei Bildern unterscheidet: ein weißes Pferd, welches das Rationale, und ein schwarzes Pferd, welches das Irrationale wiederspiegelt.

"Dr. Costa versucht alles und jedem immer mit einem schwarzen und einem weißen Pferd zu erklären," erklärt Dovizioso. "Er sagte mir dabei immer, dass ich alles zu rational sehe und sagte 'du hast großes Potential, doch du nutzt es nicht, weil du immer nur mit dem Kopf fährst und dabei zu wenig fühlst.' In diesem Jahr habe ich genau das mehr genutzt als je zuvor...und man sieht die Ergebnisse."

Das Ergebnis ist derzeit der zweite Platz in der WM- Tabelle und 11 Punkte Rückstand auf den Führenden. Lies nun den Rest der faszinierenden Methode Doviziosos zum Erfolg und stimme dich ein auf Phillip Island.

Support for this video player will be discontinued soon.

Dovizioso's Mentalität: Das weiße und schwarze Pferd

 

Empfehlungen