Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By Grand Prix Commission

Entscheidungen der Grand Prix Commission in Motegi

Wildcards und Testregularien mit Updates

Tags MotoGP, 2017

Die Grand Prix Commission, bestehend aus Messrs. Carmelo Ezpeleta (Dorna, Chairman), Paul Duparc (FIM), Herve Poncharal (IRTA) and Takanao Tsubouchi (MSMA), in the presence of Carlos Ezpeleta (Dorna), Mike Trimby (IRTA, Sekretär des Meetings) und Corrado Cecchinelli (Director of Technology), kam bei einem Meeting am 14. Oktober 2017, in Motegi zu folgenden Entscheidungen:  

Technische Regularien- wirksam für die Saison 2018

Airbag Systems

Alle Fahreranzüge müssen mit einem Airbag System ausgestattet sein, mit dem Zweck, Verletzungen zu minimieren. Die technischen Spezifikationen des Systems wurden dabei ebenso erprobt.

Moto2 Testen mit Triumph Motoren

Jeder Hersteller der Moto2™ Chassis, der die Teams 2018 damit versorgt, darf Chassis geeignet für Triumph Motoren für maximal zehn Tage pro Hersteller testen. Das Testen darf durch jeden Fahrer durchgeführt werden und ist nicht durch eine bestimmte Anzahl an einem Testtag limitiert.

MotoGP Klasse Wildcard Maschinen

Jeder Wildcard Einsatz ist auf die exklusive Benutzung von drei Motoren beschränkt. Die technischen Spezifikationen des Motors, ECU Hardware, anderer Elektronik etc., sind gleich zu denen des Herstellers der Maschine.  

Sportliche Regularien

MotoGP Klasse Test Beschränkungen - wirksam für die Saison 2018

Derzeitige Absprachen für offizielle Tests bleiben unverändert, mit einem Zwei- Tagestest nach Valencia, drei Drei- Tagestests zu Beginn 2018 auf Strecken außerhalb Europas und drei Ein-Tagestest an einem Montag nach Events.

Die Teams werden auf fünf private Tests mit den verpflichteten Fahrern beschränkt. Nach der Wintertest- Verbotsperiode sind nur drei Testtage erlaubt, welche vor den Events stattfinden. Andere Tests dürfen nur auf Strecken stattfinden, auf denen das Event bereits ausgetragen wurde.

Testen darf nicht innerhalb von 14 Tagen des Events auf demselben Circuit stattfinden. Testen mit verpflichteten Fahrern ist während der Sommerpause erlaubt. Für 2018 bedeutet das zwischen Montag, dem 16. Juli und Donnerstag, dem 02. August.

Test Teams von Herstellern müssen drei aktuelle Grand Prix Strecken benennen, auf denen sie zu einer bestimmten Zeit, außer den 14 Tagen zum Event, auf der Strecke, testen. Sie dürfen ebenso testen während der drei Tage des vorangegangenen ersten Tests nach der Wintertest- Verbotsperiode. Diese Teams dürfen außerdem an allen offiziellen Tests teilnehmen.

MotoGP Klasse Test Beschränkungen - wirksam für die Saison 2019

Die Regularien werden denen von 2018 entsprechen, aber folgende Veränderungen enthalten:

Die Anzahl an offiziellen Drei- Tagestests außerhalb Europas wird auf zwei reduziert.

Teams werden weiterhin auf fünf Tage privater Tests mit deren verpflichteten Fahrern beschränkt sein. Zwei der privaten Testtage müssen während dem letzten Event der Saison und dem 30. November stattfinden. Die übrigen Tests können zu beliebiger Zeit, jedoch nicht innerhalb der 14 Tage eines Events auf demselben Circuit stattfinden.

Wildcard Einsätze in der MotoGP Klasse - wirksam für die Saison 2018

Jeder Hersteller darf ein Maximum an drei Wildcards pro Saison nutzen. Ausnahme dabei gibt es für Hersteller, die von den Konzessionen profitieren, diese dürfen ein Maximum an sechs Wildcard Einsätzen pro Saison nutzen. Einsätze eines einzelnen Herstellers können nicht zu aufeinanderfolgenden Events stattfinden.