Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Rins & Miller brechen aus Melbourne Gefängnis aus

Pitstop für die zwei MotoGP™ Piloten in der Rolle eines Verbrechers vor dem Australian GP

Vor dem Michelin® Australian Motorcycle Grand Prix, mussten Jack Miller (EG 0,0 Marc VDS) und Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) im Rahmen des Pre- Events ein Rennen der ganz besonderen Art starten und sich gegen die Zeit stellen, um rechtzeitig nach Phillip Island zu kommen. Vor dem Grand Prix waren die beiden gefangen im Old Melbourne Gefängnis, in der Hauptstadt Victoria und mussten sich selbständig einen Weg nach draußen suchen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Rins & Miller brechen aus Melbourne Gefängnis aus

Das mediale Interesse war dabei natürlich sehr hoch, denn die beiden wurden hinter die Gitterstäbe eines Gefängnisses Australiens gebracht, in dem schon einer der bekanntesten Gesetzesbrecher des Landes, Ned Kelly, saß. Mit der Zeit im Nacken, rechtzeitig den Grand Prix antreten zu können, befreundeten sich die beiden Piloten schnell mit einem Gefängniswärter an, der deren Ausbruch decken sollte.

Ihnen wurde ein Buch in die Zelle geschmuggelt, in welchem sich die Schlüssel befanden. So konnten sie schließlich mittels eines Wäschewagens die Mauern des Gefängnisses verlassen und nach einem kurzen Kostümwechsel auf ihren Bikes verschwinden, um Phillip Island anzupeilen.

Schon um 10:00 Uhr Ortszeit beginnt das gesamte Spektakel des Australian GP.

 

Empfehlungen